Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 20. Juli 2019 

Rheinische Fachhochschule sorgt für Qualitätssicherung im CorBene-Programm:

12.10.2005 - (idw) Rheinische Fachhochschule Köln

Bessere Versorgung von Patienten mit Herzschwäche Versicherte der Ford Betriebskrankenkasse, BKK der Allianz Gesellschaften, BKK Basell, BKK der Deutsche Bank AG, Gemeinsame Betriebskrankenkasse Köln und BKK Rheinland profitieren von einer besseren medizinischen Versorgung bei Herzinsuffizienz (Herzschwäche).

Unter dem Namen CorBene haben die Betriebskrankenkassen einen Vertrag mit niedergelassenen Hausärzten, ambulant tätigen Kardiologen, dem Krankenhaus Porz am Rhein sowie weiteren Kardio- und Rehabilitationseinrichtungen geschlossen, der eine hohe medizinische Behandlungsqualität gewährleistet. Die gesamte Behandlung zur Qualitätssicherung wird wissenschaftlich durch die Rheinische Fachhochschule Köln begleitet

Durch optimierte Behandlungspläne wird sichergestellt, dass unnötige Doppeluntersuchungen sowie lästige Wartezeiten vermieden werden. Modernste Verfahren wie Kardio-MRT und Kardio-CT werden bei Bedarf genutzt, ebenso die Möglichkeiten der Telemedizin bis hin zum "Herz-Handy". Dadurch eröffnen sich neue Möglichkeiten für Diagnostik, Patientenüberwachung und Notfallmanagement.

Weitere Informationen:
Rheinische Fachhochschule Köln, Prof. Dr. Rainer Riedel, Studiengangsleiter Medizin-Ökonomie, riedel@rfh-koeln.de , http://www.rfh-koeln.de und http://www.corbene.de

Rheinische Fachhochschule e.V. Köln
Hohenstaufenring 16-18
50674 Köln
Telefon: 0221/20 30 20
Telefax: 0221/20 30-249
Weitere Informationen: http://www.rfh-koeln.de http://www.corbene.de
uniprotokolle > Nachrichten > Rheinische Fachhochschule sorgt für Qualitätssicherung im CorBene-Programm:
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/107172/">Rheinische Fachhochschule sorgt für Qualitätssicherung im CorBene-Programm: </a>