Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 1. August 2014 

Amerikaner sehen die Chancen, die Deutschen denken ans Risiko - IVAM-Mitglieder diskutieren über das Auslandsgeschäft

13.10.2005 - (idw) IVAM Fachverband für Mikrotechnik

"US-Amerikaner denken in Chancen, Deutsche sehen oft erstmal das Risiko", so Hans Walter Fuchs, Referent beim IVAM-Workshop "Mehr Umsatz in den USA - Doing Business in the US", der am 5. Oktober in Dortmund stattfand. Der IVAM Fachverband für Mikrotechnik veranstaltet regelmäßig Workshops zum Thema Auslandsmärkte. Diese bieten Unternehmen die Gelegenheit, sich auszutauschen und Fachinformationen von Experten erhalten. Die USA ist einer der wichtigsten Märkte der kleinen und mittelständischen Mikrotechnik-Unternehmen, so das Ergebnis der IVAM-Datenerhebung 2005. Trotz aller Ähnlichkeiten westlich orientierter Länder sind im Vertrieb jedoch kulturelle Unterschiede zu beachten.

Warum dies so wichtig ist, berichtet Fuchs anhand des Beispiels eines Mittelständlers aus Deutschland. Dieser ließ sich vorschnell von der Euphorie seines amerikanischen Geschäftspartners anstecken und stieg in den Markt ein, ohne zu berücksichtigen, dass die Vertriebsmethoden des US-Unternehmens nicht zum Produkt passten.

Wesentliches Ergebnis des Workshops war, dass die rationale Analyse der Auslandsmärkte und ein profunder Marketingplan wesentliche Vorbedingungen für ein Gelingen sind. "Das Bauchgefühl zählt dabei oft nicht", bestätigt Referent Hans Walter Fuchs, "man muss sich den Auslandsauftritt leisten können."

IVAM wird sein Engagement zum Thema "Internationale Märkte für Mittelständler" weiter intensivieren. "Wir möchten den Hightech-Unternehmen Orientierung für ihr Auslandsgeschäft bieten. Dabei ist der Erfahrungsaustausch der Unternehmen ein Erfolgsgarant für unsere Workshops", so Dr. Uwe Kleinkes, Mitglied der Geschäftsleitung des IVAM Fachverbandes für Mikrotechnik.

Mehr Informationen über zukünftige Workshops sind auf http://www.ivam.de und bei Anja Stenzel (ast@ivam.de) erhältlich.

Über IVAM:

IVAM, der Fachverband für Mikrotechnik, ist eine internationale Interessengemeinschaft von Unternehmen und Instituten aus der Mikrosystemtechnik. Derzeit sind 157 Unternehmen und Institute aus elf Ländern in Europa, Asien und den USA Mitglied bei IVAM.

Als kommunikative Brücke zwischen Anbietern und Anwendern von mikrotechnischen Produkten und damit verbundenen Dienstleistungen vermarktet IVAM Wettbewerbsvorteile durch Technologiemarketing. Lobbyarbeit für kleine und mittelständische Unternehmen, Aus- und Weiterbildungsprojekte und weltweites Networking runden das Tätigkeitsprofil von IVAM ab.

IVAM - Fachverband für Mikrotechnik
Emil-Figge-Straße 76
44227 Dortmund
Telefon: 0231 / 9742-168
E-Mail: info@ivam.de
Weitere Informationen: http://www.ivam.de - IVAM-Homepage http://www.ivam.de/index.php?content=seminar1 - Seminarübersicht
uniprotokolle > Nachrichten > Amerikaner sehen die Chancen, die Deutschen denken ans Risiko - IVAM-Mitglieder diskutieren über das Auslandsgeschäft
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/107198/">Amerikaner sehen die Chancen, die Deutschen denken ans Risiko - IVAM-Mitglieder diskutieren über das Auslandsgeschäft </a>