Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 23. Oktober 2019 

SpaceMaster: Internationale Truppe in Würzburg am Start

18.10.2005 - (idw) Bayerische Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Die Faszination für den Weltraum ist offenbar ungebrochen: Mehr als 200 Bewerbungen aus aller Welt sind für den europäischen Elite-Studiengang "SpaceMaster" eingegangen, der in diesem Wintersemester an der Uni Würzburg beginnt. Rund 50 ausgewählte Pioniere sind am Start - aus Deutschland, Thailand, Kanada, China, Indien und anderen Ländern. Der Studiengang bringt also eine internationale Truppe zusammen. Jeder darin will im Bereich Weltraumforschung und Raumfahrttechnik einen Master-Abschluss erwerben. Das erste Semester findet für alle an der Uni Würzburg statt. Hier sind für die Ausbildung zwei Professoren zuständig: Klaus Schilling vom Lehrstuhl für Technische Informatik (Robotik, Telematik) und Karl Mannheim vom Lehrstuhl für Astronomie.

Im Mittelpunkt stehen Vorlesungen und Seminare unter anderem über Astrophysik oder den Systemdesign von Raumsonden. Die Studenten sollen sowohl den wissenschaftlichen als auch den technischen Hintergrund der Raumfahrt vermittelt bekommen. Schilling: "In die Lehre beziehen wir darum viele Dozenten aus der Weltraumindustrie ein, etwa von EADS Astrium oder der ESOC, dem 'European Space Operations Centre'. So können die Studenten leicht Kontakte knüpfen, an Praktika kommen und später Vorteile beim Berufseinstieg haben."

Das zweite Semester absolvieren dann alle Studenten an der Luleå University of Technology in Kiruna (Schweden). Die letzten beiden Semester laufen schließlich, je nach Spezialisierungsrichtung, an einer der insgesamt sechs Partneruniversitäten in Schweden, England, Frankreich, Tschechien, Finnland oder eben in Würzburg ab. So kann sich jeder angehende SpaceMaster sein spezielles Studienprogramm aus verschiedenen Bausteinen zusammenstellen.

Der SpaceMaster wurde ins Erasmus-Mundus-Programm der Europäischen Union (EU) aufgenommen. Dieses Elite-Programm will mit attraktiven Studienangeboten und gut dotierten Stipendien hoch begabte junge Leute aus der ganzen Welt für ein international ausgerichtetes Master-Studium in Europa gewinnen.

Das Bewerbungsverfahren für den Studienbeginn im Wintersemester 2006/07 läuft schon jetzt. Wer aus der EU kommt, kann sich bis 1. April 2006 bewerben. Für außereuropäische Interessenten gilt ein früherer Bewerbungsschluss (15. Januar 2006). Alle Bewerber brauchen einen sehr guten Bachelor-Abschluss oder ein hervorragendes Diplom in Naturwissenschaften oder Technik. Alternativ genügt auch ein sehr gutes Vordiplom plus zwei erfolgreich absolvierte Fachsemester in Naturwissenschaften oder Technik.

Weitere Informationen: Prof. Dr. Klaus Schilling, E-Mail:
schi@informatik.uni-wuerzburg.de
Weitere Informationen: http://www7.informatik.uni-wuerzburg.de/spacemaster/
uniprotokolle > Nachrichten > SpaceMaster: Internationale Truppe in Würzburg am Start
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/107485/">SpaceMaster: Internationale Truppe in Würzburg am Start </a>