Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 17. Oktober 2019 

Schluss mit der Parkplatzsuche - das Handy macht es möglich

19.10.2005 - (idw) Bayern Innovativ Gesellschaft für Innovation und Wissenstransfer mbH

Systems 2005: Gemeinschaftsstand Bayern Innovativ

- coPark.de bietet modernste Mobilfunktechnologie für individuelle Reservierung von Parkplätzen
- 24 Aussteller präsentieren auf dem Gemeinschaftsstand innovative Produkte und Lösungen aus dem IT-Bereich Keine unnötig verlorene Zeit bei der Parkplatzsuche im dichten Innenstadtverkehr, kein Anstehen am Kassenautomat, billigere Parktarife und minutengenaue monatliche Abrechnung per Bankeinzug - um derart stressfrei parken zu können, benötigen Autofahrer lediglich ein handelsübliches Handy.
Möglich macht dies das junge Münchner Unternehmen co-Park.de, einer von 24 Ausstellern auf dem Systems-Gemeinschaftsstand der Bayern Innovativ GmbH. Basis dieses einzigartigen Service-Tools sind modernste Internet- und Mobil-funktechnologien für die innovative bargeldlose Bewirtschaftung von Parkflächen. Der online registrierte Autofahrer kann sich so im Internet über freie Parkflächen informieren, diese mittels elektronischem Parkschein reservieren, Schranken per kostenfreiem Handyanruf öffnen und durch eine Monatsabrechnung jeweils minutengenau abrechnen. Die coPark.de-Technologie ging aus einem dreijährigen Forschungsprojekt an der Fakultät für Informatik der TU München hervor und wird derzeit vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und vom Europäischen Sozialfonds gefördert.
coPark.de ist eines von 24 Unternehmen und wissenschaftlichen Instituten, die auf dem Gemeinschaftstand der Bayern Innovativ im Rahmen der Systems neue Verfahren und Produkte präsentieren. Das Fachpublikum findet ein weites
Spektrum aktueller technologischer Entwicklungen: Das Portfolio reicht von Instrumenten für technische Dokumentationen, zukunftsweisende Datenbank-Archivierungssystemen, benutzerfreundlichen E-Learningsystemen, Werkzeugen für das eTracking bis hin zu Lösungen für den Zugangsschutz im Internet sowie Tools für integriertes Prozess- und Wissensmanagement.
"Das Portfolio auf dem Stand zeigt, dass sich durch frühzeitige Vernetzung von innovativen IT-Lösungen mit unterschiedlichsten Anwenderbranchen Produkte mit hoher Wertschöpfung und besonderem Kundennutzen realisieren lassen", so Professor Josef Nassauer, Geschäftsführer der Bayern Innovativ GmbH.

Der Gemeinschaftsstand mit einer Ausstellungsfläche von rund 200 m² wird von der Bayern Innovativ, Gesellschaft für Innovation und Wissenstransfer mbH, konzipiert und organisiert und erfährt die besondere Unterstützung des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie. Er bietet Firmen und Instituten eine attraktive Plattform, aktuelle Entwicklungskompetenz sowie innovative Produkte und Verfahren vorzustellen. Die Konzentration von Innovationen auf einem Stand hat eine besondere Anziehungskraft und sorgt für eine hohe Frequenz an Fachbesuchern. Somit unterstützt der Gemeinschaftsstand die Firmen und Institute, neue Kooperationen und Aufträge zu erschließen und die Markenbildung ihrer Produkte zu stärken.

Informationen:

Jörg Perwitzschky, Projektleiter Messe, Tel. 0911-20671-152,
perwitzschky@bayern-innovativ.de

Nicola Socha, Presse, Tel. 0911- 20671-151,
socha@bayern-innovativ.de
Weitere Informationen: http://www.bayern-innovativ.de
uniprotokolle > Nachrichten > Schluss mit der Parkplatzsuche - das Handy macht es möglich
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/107561/">Schluss mit der Parkplatzsuche - das Handy macht es möglich </a>