Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 16. Juli 2019 

Nationalität und Übergewicht

19.10.2005 - (idw) Universität Ulm

Pressekonferenz zum Thema
"Hat die Art der Kindergarten-Betreuung einen Einfluss auf die Gewichtsentwicklung unserer Kinder?"

am Montag, 24. Oktober 2005, 14 Uhr
Universität Ulm/Abt. Epidemiologie, Helmholtzstr. 22 (2.OG)
Ihre Gesprächspartner: Herr Professor Dr. Stephan Weiland und Herr Dr. Kilian Rapp (beide Abteilung Epidemiologie). Hintergrund: Oben genannte Frage haben Epidemiologen der Universität Ulm im Rahmen einer großen Studie untersucht und deren Ergebnisse jetzt in einer angesehenen internationalen Fachzeitschrift publiziert.
Außerdem wurde der Einfluss weiterer möglicher Determinanten von Übergewicht (z.B. TV-Konsum der Kinder, sozialer Status der Eltern oder der Einfluss der Nationalität) auf die Entwicklung von Übergewicht untersucht.
Die Analyse zeigte, dass die Form des besuchten Kindergartens weder einen Einfluss auf das Gewicht im Alter von 6 Jahren noch auf die Gewichtsentwicklung zwischen dem 4. und 6. Lebensjahr hatte. Ein hohes Körpergewicht der Eltern und ein hoher täglicher Fernsehkonsum der Kinder waren hingegen Risikofaktoren für die Entwicklung von Übergewicht im Vorschulalter.
Ganz eklatant war der Unterschied in der Häufigkeit von Übergewicht zwischen deutschen und ausländischen Kindern. Bei deutschen Kindern waren gerade einmal 7,5 % übergewichtig, während ausländische Kinder zu 22,2 % Übergewicht aufwiesen. Eine besonders hohe Rate an Übergewicht wurde bei türkischen Kindern festgestellt (27,6 %).
Weitere Details und zusätzliche Informationen werden die genannten Wissenschaftler bei der Pressekonferenz vermitteln.

uniprotokolle > Nachrichten > Nationalität und Übergewicht
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/107591/">Nationalität und Übergewicht </a>