Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 24. November 2014 

Funkchips in Fußball-WM-Tickets

19.10.2005 - (idw) Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung

Unter dem Titel "Pervasive Computing - Chancen und Risiken einer neuen Technlogie" diskutieren Expertinnen und Experten vor dem aktuellen Hintergrund des Ticketings der Fußball-WM 2006. Neben Datenschutzexperten und WissenschaftlerInnen des IZT nimmt auch der Consultant Ticketing für die FIFA-Fußball-WM 2006 teil. Zu diesem "Berliner Zukunftsgespräch" lädt das IZT - Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung am 26.10.2005 in das Museum für Kommunikation Berlin ein. U.A.w.g Bei der Eröffnung der FIFA-Fußball-WM 2006 in Berlin sollen sie sich bewähren - mit sogenannten Funkchips versehene, personalisierbare Stadiontickets. Die Organisatoren versprechen sich davon Kosteneinsparungen und mehr Sicherheit vor Hooligans. Kritiker befürchten dagegen Datenmissbrauch und Bewegungsprofile von Stadionbesuchern.
Die Fußball-WM ist nur eines von zahlreichen Einsatzfeldern der neuen RFID-Technologie (Radio Frequency IDentification). Denn "intelligente" Alltagsgegenstände sind keine Zukunftsvision mehr. Die kontaktlos ablesbaren Funkchips finden sich bereits in Skipässen, Autokarosserien und Schafherden. Damit hat die Informationstechnik eine neue Stufe erreicht. Die Datenverarbeitung ist dabei, den Alltag gänzlich zu durchdringen ("Pervasive Computing").
Datenschützer fordern, dass Design der Technologie so auszurichten, dass Datenmissbrauch nicht möglich ist. Außerdem stellen sich neue Recyclingfragen für Elektronikschrott, wenn z.B. in Fußballtickets oder DVD-Verpackungen eingebettete elektronische Mini-Komponenten entsorgt werden sollen.

TERMIN: Mittwoch, den 26. Oktober 2005, um 19.30 Uhr

ORT: Museum für Kommunikation Berlin, Leipziger Str. 16, 10117 Berlin

REFERENTINNEN UND REFERENTEN:
Prof. Dr. Alexander Rossnagel (Hochschullehrer mit dem Fachgebiet "Recht der Technik und Recht der Umwelt", Vizepräsident der Universität Kassel und Stellvertretender Richter am Staatsgerichtshof Baden-Württemberg)
Dr. Alexander Dix (Berliner Beauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit)
Willi Behr (Consultant Ticketing für die FIFA Fußball WM 2006)
Britta Oertel (Bereichsleiterin "Informationsmanagement und -technologien", IZT- Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung, Berlin
Siegfried Behrendt (Bereichsleiter "Nachhaltiges Wirtschaften", IZT - Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung, Berlin

GESPRÄCHSLEITUNG:
Prof. Dr. Rolf Kreibich (Wissenschaftlicher Direktor und Geschäftsführer des IZT- Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung)

WEITERE INFORMATIONEN ZUR VERANSTALTUNG und Download der Einladung mit Anfahrtsskizze:
http://www.izt.de/institut/veranstaltungen/zukunftsgespraeche/index.html

ANMELDUNG UND KONTAKT: Barbara Debus (IZT), E-Mail: b.debus@izt.de, Tel.: +49-30-803088-45
Weitere Informationen: http://www.izt.de/institut/veranstaltungen/zukunftsgespraeche/index.html
uniprotokolle > Nachrichten > Funkchips in Fußball-WM-Tickets
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/107593/">Funkchips in Fußball-WM-Tickets </a>