Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 22. Oktober 2014 

Akademischer Werdegang führt über Weltmetropolen nach Mannheim

02.11.2005 - (idw) Universität Mannheim

Professor Dr. Sabine Kuester ist Inhaberin des neu geschaffenen Lehrstuhls für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Marketing III - Arbeitsschwerpunkte: Internationales Marketing, Technologiemarketing und Modellbildung Sie ist zwar neu, aber längst nicht unbekannt an der Universität Mannheim: Schon seit mehreren Jahren war Professor Dr. Sabine Kuester regelmäßig an der Marketing-Area als Gastdozentin tätig. Als nun der Ruf auf den neu geschaffenen Lehrstuhl für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Marketing III an der Schlosshochschule kam, zögerte sie nicht lange.

"Mannheim ist eine Institution mit hohem Renommee und großer Professionalität. Die Forschungsbedingungen und die Verbindung mit der Wirtschaft, insbesondere in der Metropolregion Rhein-Neckar, sind hervorragend", betont die gebürtige Essenerin, die einen ebenso beeindruckenden wie internationalen Werdegang aufweisen kann: Nach dem BWL-Studium in Köln und Oslo folgte die Promotion an der London Business School. Anschließend forschte und lehrte Kuester an der ESSEC Graduate School in Paris, der Leonard N. Stern School of Management der New York University und zuletzt an der Wirtschaftsuniversität Wien. Gastprofessuren und Lehraufträge führten sie während dieser Zeit nicht nur nach Mannheim, sondern unter anderem auch an die London School of Economics, das Singapore Institute of Management und die SDA Bocconi in Mailand. Ihre Forschungsarbeiten erschienen unter anderem im Journal of Marketing, dem International Journal of Research in Marketing und der Zeitschrift für Betriebswirtschaftslehre. Zudem war und ist Kuester Beraterin internationaler Unternehmen wie Philips, British Aerospace oder Beiersdorf und Expertin in Technology-Panels und Delphi-Studien.

Die Lehr- und Forschungspalette an der Mannheimer Marketing-Area wird die Wirtschaftswissenschaftlerin mit ihren Arbeitsschwerpunkten Internationales Marketing, Technologiemarketing, Wettbewerbstheorie und Marketing-Modellbildung erweitern. Bereits im laufenden Wintersemester bietet Kuester neben einem Seminar zu aktuellen Fragen des Technologiemarketings eine Vorlesung zum Internationalen Marketing an. "Dabei kann ich viele eigene Erfahrungen einbringen, freue mich aber auch über den Input der sehr international ausgebildeten Mannheimer Studierenden", erklärt sie. Denn Interaktion und Gruppenarbeit werden in ihren Veranstaltungen groß geschrieben: "Natürlich gibt es auch einen theoretischen und konzeptionellen Teil, aber ich werde sehr fallstudienorientiert arbeiten." Dazu gehört beispielsweise auch, dass Kleingruppen die Rolle von Beratern oder Managern in Unternehmen einnehmen und sich so eine Problemstellung gemeinsam erarbeiten. "Das hat bei meinen früheren Lehraufträgen in Mannheim zunächst Erstaunen, später aber Begeisterung ausgelöst", so Kuester. Um eine möglichst intensive Betreuung der Studierenden zu garantieren, wird die englischsprachige Lehrveranstaltung in drei inhaltsgleiche Vorlesungen aufgeteilt.

In der Forschung arbeitet Kuester derzeit an mehreren Projekten, unter anderem an einem Lehrbuch, an einer Studie zu Entscheidungen im Markteinführungsprozess und - gemeinsam mit ihrem Mannheimer Kollegen Professor Dr. Christian Homburg - zur Shareholder-Value-Orientierung im Marketing.


Ausführliche Informationen zu Professor Dr. Sabine Kuester finden Sie im Internet unter http://kuester.bwl.uni-mannheim.de.

Digitales Fotomaterial ist auf Anfrage erhältlich.
Weitere Informationen: http://kuester.bwl.uni-mannheim.de
uniprotokolle > Nachrichten > Akademischer Werdegang führt über Weltmetropolen nach Mannheim
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/108314/">Akademischer Werdegang führt über Weltmetropolen nach Mannheim </a>