Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 29. November 2014 

GSF-Wissenschaftler erhält Bayerische Staatsmedaille von Minister Schnappauf

10.11.2005 - (idw) GSF - Forschungszentrum für Umwelt und Gesundheit

Am 28. Oktober 2005 wurde an Prof. Dr. Dr. H.-Erich Wichmann, Direktor des Instituts für Epidemiologie am GSF - Forschungszentrum für Umwelt und Gesundheit, von Staatsminister Dr. Werner Schnappauf die Bayerische Staatsmedaille für Verdienste um Umwelt und Gesundheit verliehen. Mit dieser Auszeichnung würdigt der bayerische Staat Personen oder Vereinigungen, die sich besondere Verdienste um den Natur- und Umweltschutz, um Gesundheit bzw. den Schutz der Verbraucher erworben haben. Schnappauf hob in der Laudatio hervor, Wichmann sei einer der international bekanntesten und renommiertesten deutschen Epidemiologen. Während seiner 30-jährigen Forschungslaufbahn habe er zahlreiche Studien im Bereich der Umweltepidemiologie durchgeführt, deren Schwerpunkt auf den Auswirkungen von Luftschadstoffen auf die Gesundheit lägen. Diese dienten und dienen als Grundlage der Gesetzgebung und hätten damit wesentlich zur Beschränkung dieser Schadstoffe beigetragen. Darüber hinaus habe Wichmann große bevölkerungsbezogene Kohortenstudien aufgebaut, die vom Säugling bis zum Senior wichtige Aufschlüsse über aktuelle Gesundheitsfragen liefern. Als einer der ersten in Deutschland habe er die Bedeutung der genetischen Epidemiologie erkannt und den Einfluss der genetischen Prädisposition als krankheitsfördernden Faktor im Rahmen von Gen-Umwelt-Interaktionen untersucht. Im Mittelpunkt stehen u.a. methodische Fragen der Quantifizierung von Risiken, der Auswirkung von Partikeln und Luftschadstoffen auf Lunge und Herzkreislaufsystem sowie der regionalen Verteilung und Entwicklung von Atemwegserkrankungen und Allergien. Die Arbeiten von Herrn Professor Wichmann seien für die Bemühungen um effektive Gesundheitsvorsorge von herausragender Bedeutung.

Die Bayerische Staatsmedaille für Verdienste um Umwelt und Gesundheit wurde im Jahr 2004 von Staatsminister Dr. Werner Schnappauf gestiftet. Sie hat nach der Fusion des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit, Ernährung und Verbraucherschutz mit dem Bayerischen Staatsministerium für Landesentwicklung und Umweltfragen die Bayerische Umweltmedaille abgelöst. Sie wird alljährlich in einem Festakt an Persönlichkeiten und Vereinigungen verliehen und ausgehändigt.
Weitere Informationen: http://www.gsf.de/neu/Aktuelles/Presse/2005/wichmann.php
uniprotokolle > Nachrichten > GSF-Wissenschaftler erhält Bayerische Staatsmedaille von Minister Schnappauf
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/108868/">GSF-Wissenschaftler erhält Bayerische Staatsmedaille von Minister Schnappauf </a>