Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 3. September 2014 

Berliner Wissen in Asien gefragt

05.12.2005 - (idw) Technische Universität Berlin

Prof. Dr.-Ing. Eckart Uhlmann erhält Ehrendoktorwürde und Gastprofessur in Malaysia Professor Dr.-Ing. Eckart Uhlmann, Institut für Werkzeugmaschinen und Fabrikbetrieb (IWF) der TU Berlin und Direktor des Fraunhofer-Instituts für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik (IPK) hat von der Kolej Universiti Teknikal Kebangsaan (KUTKM) in Malaysia die Ehrendoktorwürde erhalten. Gleichzeitig berief die Universität Professor Uhlmann für das laufende akademische Jahr 2005/06 zum Visiting Professor der Fakultät für Advanced Manufacturing. Schwerpunkte seiner Arbeit vor Ort sind die weitere Entwicklung der Universität in Forschung und Lehre sowie die Förderung einer intensiveren Zusammenarbeit beider Universitäten. Neben dem Austausch von Studierenden sind dabei vor allem Weiterbildungsangebote für Graduierte und wissenschaftliche Mitarbeiter der KUTKM und der TU Berlin im Gespräch.
Der Rektor der KUTKM, Datuk Professor Ismail Bin Hassan, würdigte die wissenschaftlichen Arbeiten Professor Uhlmanns in der Produktionstechnik sowie seine Unterstützung beim Aufbau der Universität.
"Internationale Zusammenarbeit ist eine Notwendigkeit", betont Eckart Uhlmann. Neben dem notwendigen Fachwissen brauche der Ingenieur beziehungsweise die Ingenieurin der Zukunft aber auch ein hohes Maß an Softskills. Sie müssten in interdisziplinären Teams in aller Welt arbeiten können, da die heutigen komplexen Probleme nicht aus einer Fachdisziplin heraus gelöst werden können. Sprachkenntnisse und interkulturelle Kompetenz sind dafür unabdingbar.
Die Wettbewerbsfähigkeit global agierender Unternehmen hänge entscheidend von der Fähigkeit ab, individualisierte Produkte und Dienstleistungen in weltumspannenden Unternehmensnetzwerken mit größter Flexibilität kundenorientiert anzubieten. Auch ein technisches Studium sei davon beeinflusst. Lehre müsse in den Ingenieurwissenschaf anwendungsorientiert und mit praktischer Forschung verbunden sein. Beides werde im Rahmen der Globalisierung der Märkte auch im universitären Bereich künftig immer stärker als eine international vernetzte Forschung und Lehre zu sehen sein.

Die Kolej Universiti Teknikal Kebangsaan ist die erste staatliche Universität in Malaysia, die sich im Schwerpunkt praxis- und anwendungsorientiert der Ingenieurausbildung widmet. Sie wurde im Dezember 2000 gegründet, zählt heute bereits 6000 Studierende und erwartet in den kommenden zwei Jahren einen Anstieg auf 10 000.

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern: Prof. Dr.-Ing. Eckart Uhlmann, Institut für Werk-zeugmaschinen und Fabrikbetrieb der TU Berlin, Fachgebiet Werkzeugmaschinen, Pascalstr. 8-9, 10587 Berlin, Telefon: 030/314-23349, E-Mail: uhlmann@iwf.tu-berlin.de
Weitere Informationen: http://www.tu-berlin.de/presse/pi/2005/pi298.htm
uniprotokolle > Nachrichten > Berliner Wissen in Asien gefragt
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/110213/">Berliner Wissen in Asien gefragt </a>