Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 30. Juli 2014 

Interregionaler Workshop an der Saar-Uni: SaarLorLux wächst weiter zusammen

06.12.2005 - (idw) Universität des Saarlandes

8. Dezember 2005, von 9.30 Uhr bis 17.00 Uhr
Gebäude C7 4, Campus Saarbrücken Die Hochschulen der SaarLorLux-Region wollen auf dem Gebiet der Raumentwicklung enger zusammenarbeiten. Dazu treffen sich Experten aus Deutschland, Luxemburg und Frankreich am Donnerstag, den 8. Dezember, an der Universität des Saarlandes zu einem Workshop mit dem Thema "Vernetzung der Hochschulbildung und Forschung im Bereich grenzüberschreitende Raumentwicklung in der Großregion".

Die Veranstaltung stellt den Auftakt des Projektes MOSAME dar, das von acht Hochschulen ins Leben gerufen wurde, mit dem Ziel, die vorhandenen Forschungs- und Ausbildungsmöglichkeiten in der grenzüberschreitenden Raumentwicklung besser zu koordinieren.
Im Rahmen des Workshops werden Vertreter der am Projekt beteiligten Hochschulen gemeinsam mit Mitgliedern der regionalen Planungsbehörden nicht nur eine Bestandsaufnahme der aktuellen Ausbildungsmöglichkeiten machen, sondern auch Bereiche identifizieren, in denen noch Ausbildungsbedarf im Bereich der Raumentwicklung besteht. Dabei werden einzelne grenzüberschreitende Projekte und Fortbildungsnetzwerke vorgestellt sowie Fragen des Grenzgängertums aus juristischer und ökonomischer Perspektive erörtert.

MOSAME ist eines von drei Projekten zur grenzüberschreitenden Raumentwicklung, die von der EU im Rahmen des "e-BIRD" -Programms finanziert werden. "e-BIRD" (e-Based Interregional Development) fördert interregionale Maßnahmen, die den ökonomischen und sozialen Zusammenhalt in der SaarLorLux-Region verbessern und so die entscheidenden Voraussetzungen zur Herausbildung einer gemeinsamer Identität schaffen.
An MOSAME beteiligt sind neben der Universität des Saarlandes die Technische Universität Kaiserslautern, für den Raum Lothringen die Université de Metz, die Universitäten Henri Poincaré (Nancy) und Nancy 2, beide unter dem Dach des CUCES (Centre Universitaire de Coopération Economique et Sociale), für Luxemburg das CEPS/INSTEAD (Centre d`Etudes de Populations, de Pauvreté et de Politiques socio-economiques, Differdange) und der kommunale Spitzenverband der Großregion EuRegio Saar-Lor-Lux-Rhein sowie die Université de Liège (Belgien).

Der Workshop beginnt mit einem Empfang. Vertreter der Presse sind herzlich eingeladen.

Sie haben noch Fragen? Dann wenden Sie sich bitte an die Koordinatoren des Projektes:
Gérard Vautrin (CUCES)
E-Mail : Gerard.Vautrin@cuces.u-nancy.fr

Prof. Dr. Peter Dörrenbächer (Kulturgeographie, UdS)
Tel.: (0681) 302-2774
E-Mail: p.doerren@mx.uni-saarland.de

uniprotokolle > Nachrichten > Interregionaler Workshop an der Saar-Uni: SaarLorLux wächst weiter zusammen
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/110256/">Interregionaler Workshop an der Saar-Uni: SaarLorLux wächst weiter zusammen </a>