Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 21. Dezember 2014 

Preis für DGPPN-Vorstand

04.01.2006 - (idw) Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde (DGPPN)

Professor Dr. med. Manfred Wolfersdorf, Mitglied des Vorstandes der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde (DGPPN) und Chefarzt der Psychiatrischen Klinik des Bayreuther Bezirkskrankenhauses, wurde kürzlich an der Universität Zürich mit dem internationalen
Dr. Margrit Egnèr-Preis ausgezeichnet. Wolfersdorf erhielt diesen Preis für seine langjährigen Verdienste in Wissenschaft und klinischer Praxis. Zu diesen zählte der Laudator und Stiftungsrat Dr. Hans-Martin Zöllner sowohl die Konzeption und Einrichtung von Depressionsstationen in Deutschland als auch die "Wiedereinführung von Suizidologie und Suizidprävention in das psychiatrisch-wissenschaftliche Denken". Gleichzeitig würdigte die Stiftung mit dieser Auszeichnung die im Jahr 2000 publizierte Studie von Manfred Wolfersdorf zum Thema "Der suizidale Patient in Klinik und Praxis". Gerade auf dem Gebiet der Depressions- und Suizidforschung hat das DGPPN-Vorstandsmitglied sich weit reichende Verdienste erworben. Mit seiner Expertise leitet er unter anderem auch die Arbeitsgruppe zur Erforschung suizidalen Verhaltens der Deutschen Gesellschaft für Suizidprävention.

Ziel der im Jahre 1983 an der Universität Zürich gegründeten Dr. Margrit Egnèr-Stiftung ist die Förderung neuer Ideen und besonderer Leistungen auf dem Gebiet der anthropologischen und humanistischen Psychologie unter Einschluss der entsprechenden Richtungen der Philosophie und Medizin. Mit dem Preis, der jährlich verliehen wird, sollen Personen geehrt werden, die "durch ihr Lebenswerk oder das Verfassen einzelner hervorragender Arbeiten zu einer humaneren Welt beitragen, in der der Mensch mit seinen seelischen Nöten im Mittelpunkt steht", so die Stiftung. Der Dr. Margrit Egnèr-Preis ist in Deutschland bisher wenig bekannt, genießt aber international hohes Ansehen. Zu den Preisträgern gehörten etwa die Psychologen Ursula Lehr, Detlev von Uslar und Verena Kast, die Psychiater Wolfgang Blankenburg, Hubertus Tellenbach, Reinhard Lempp und Walter Spiel sowie die Philosophen Jürgen Habermas und Jürgen Mittelstraß.

Kontakt:
Prof. Dr. med. Manfred Wolfersdorf
Bezirkskrankenhaus Bayreuth
Psychiatrische Klinik
Nordring 2
95445 Bayreuth
Tel.: 0921/283-3000
Fax: 0921/283-3002
Email: wolfersdorf_bdk_dgs@t-online.de

uniprotokolle > Nachrichten > Preis für DGPPN-Vorstand
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/111228/">Preis für DGPPN-Vorstand </a>