Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 28. August 2014 

Thüringer Hochschulbibliotheken bilden Konsortium

09.01.2003 - (idw) Bauhaus-Universität Weimar

DIN-Normen elektronisch

Seit Anfang Januar können sechs Thüringer Hochschulbibliotheken ihren Nutzern die Texte der deutschen Normen in elektronischer Form anbieten. Über die jeweiligen Hochschulnetze wird diese Informationsressource bis an die Arbeitsplätze der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler gebracht. Beteiligt sind an diesem "Thüringen-Konsortium" die vier Fachhochschulen in Erfurt, Jena, Nordhausen und Schmalkalden sowie die Technische Universität Ilmenau und die Bauhaus-Universität Weimar. Als Verhandlungsführer des Konsortiums fungierte der Direktor der Weimarer Universitätsbibliothek, Dr. Frank Simon-Ritz. Der Vertrag mit dem Beuth-Verlag in Berlin, der das deutsche Normenwerk vertreibt, hat eine Laufzeit von zunächst zwei Jahren. Nach Nordrhein-Westfalen ist Thüringen das zweite Bundesland, das einen solchen Vertrag mit dem Beuth-Verlag abschließt.

Auf einem Server der Universitätsbibliothek Ilmenau wurde das vollständige Paket von 40 CD-ROMs mit Normen-Volltexten sowie die dazugehörige Recherchedatenbank installiert. Auf diesen Server kann ab sofort auch von den übrigen fünf Hochschulstandorten zugegriffen werden. Für Ilmenau und Weimar, die bislang Auslegestellen für das gedruckte Normenwerk unterhielten, bedeutet dies, dass der Bezug von gedruckten Normen ab sofort eingestellt wird. Die vier Thüringer Fachhochschulen sind im Rahmen dieses Vertrages erstmals in der Lage, ihren Nutzern das vollständige Normenwerk anzubieten. An allen Standorten existieren jetzt "Digitale Auslegestellen des Deutschen Normenwerkes".

Für Simon-Ritz dokumentiert der Vertrag mit dem Beuth-Verlag, dass es für die Hochschulbibliotheken immer wichtiger wird, elektronische Ressourcen in ihr Informationsangebot einzubeziehen. Für ihn stellen die Bibliotheken mit Verträgen wie dem jetzt abgeschlossenen unter Beweis, dass sie sich zu Kompetenzzentren für moderne Informationsdienstleistungen an ihren jeweiligen Hochschulen entwickeln. Der Direktor der Ilmenauer Universitätsbibliothek, Gerhard Vogt, betont, dass die Bibliotheken neben der Kompetenz für die Inhalte zunehmend auch Kompetenzen für die Bereitstellung solcher Inhalte in Datennetzen unter Beweis stellen müssen.
uniprotokolle > Nachrichten > Thüringer Hochschulbibliotheken bilden Konsortium

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/11140/">Thüringer Hochschulbibliotheken bilden Konsortium </a>