Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 27. November 2014 

Klangwelten der besonderen Art

26.01.2006 - (idw) Technische Universität Berlin

Elektronisches Studio der TU Berlin veröffentlicht DVD über den 50-jährigen Werdegang der Einrichtung / Release-Party am 28. Januar In diesen Tagen ist die DVD "50 Years Studio TU Berlin" erschienen. Sie gibt einen Überblick über den Werdegang des Elektronischen Studios der Technischen Universität Berlin, das im Jahr 2004 sein 50-jähriges Bestehen feierte, und die unterschiedlichen elektroakustischen Werke, die in dieser Zeit entstanden. Die DVD kommt in einer Auflage von 1000 Stück unter dem Label der Electronic Music Foundation (EMF-Media) mit der Nummer "EMF DVD 054" in den Handel.

Am 28. Januar 2006 findet eine Release-Party statt, bei der einige klangliche Kostproben der DVD zu hören sein werden und das Zustandekommen der DVD erläutert wird.

Zeit: am Samstag, 28. Januar 2006, 20:00 bis ca. 21:15 Uhr
Ort: TESLA im Podewils'schen Palais, Klosterstr. 68-70, 10623 Berlin

Die DVD enthält 13 überwiegend mehrkanalige elektroakustische Werke im 5.0-Surroundformat und zwei Kunstvideos, darunter vom "Hauskomponisten" des Elektroni-schen Studios in den 1960er Jahren, Boris Blacher, ein spektakuläres Werk von Ricardo Mandolini für das Berliner Carillon im Tiergarten aus dem Jahre 1988 sowie Werke der Varèse-Gastprofessoren Hans Tutschku und Trevor Wishart. Die Edgard-Varèse-Gastprofessur wurde im Jahr 2000 von der TU Berlin und dem Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) eingerichtet, um in Forschung und Lehre die Wechselbeziehung zwischen Medientechnik und Kunst zu stärken.

Weitere Kompositionen kommen von: Herbert Brün, Unsuk Chin, Franz Martin Olbrisch, Kirsten Reese, Clemens Nachtmann, Orm Finnendahl, Daniel Teige, Robin Minard, Sukhi Kang und Kotoka Suzuki.

Darüber hinaus enthält die DVD einen umfangreichen Datenteil, der unter anderem eine reich bebilderte Studiogeschichte im HTML-Format sowie originale Audiofiles von drei 8-kanaligen Werken beinhaltet. Technische Kommentare und Notizen zu Werk und Künstlern befinden sich sowohl im Datenteil der DVD selbst als auch im umfangreichen 28-seitigen Booklet.

Die DVD wurde vom Berliner Künstlerprogramm des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) und der Deutsche Gesellschaft für Elektroakustische Musik (DEGEM) mit Unterstützung des Deutschen Musikrates finanziert.

Weitere Informationen im WWW:
Zur DVD: http://www.kgw.tu-berlin.de/statisch/Studio/DVD.html

Zur Geschichte des Elektronischen Studios: http://www.kgw.tu-berlin.de/statisch/Geschichte/

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern: Folkmar Hein, Leiter des Elektronischen Studios der TU Berlin, Tel.: 030/314-22327, E-Mail: folkmar.hein@tu-berlin.de, WWW: http://www.kgw.tu-berlin.de/Studio/
Weitere Informationen: http://www.tu-berlin.de/presse/pi/2006/pi24 http://www.kgw.tu-berlin.de/Studio/ http://www.kgw.tu-berlin.de/statisch/Studio/DVD.html http://www.kgw.tu-berlin.de/statisch/Geschichte/
uniprotokolle > Nachrichten > Klangwelten der besonderen Art
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/112247/">Klangwelten der besonderen Art </a>