Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 24. Oktober 2014 

Brasilien-Zentrum: Neuer Direktor und neues Kuratorium

30.01.2006 - (idw) Eberhard Karls Universität Tübingen

Das baden-württembergische Brasilien-Zentrum der Universität Tübingen ist seit 2000 für die Förderung der wissenschaftlichen, kulturellen und wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Baden-Württemberg und dem südlichsten brasilianischen Bundesstaat Rio Grande do Sul zuständig. Zum neuen Direktor des Zentrums wurde der Pharmazeut Prof. Stefan Laufer bestellt, der Prof. Volker Mosbrugger nach seiner Berufung nach Frankfurt ablöst. Stellvertretender Direktor bleibt Prof. Wolf Engels. Außerdem wurde ein neues Kuratorium berufen, das künftig die Arbeit des Brasilien-Zentrums unterstützen wird und kürzlich zu seiner konstituierenden Sitzung zusammentrat.

Zu den Aufgaben des Brasilienzentrums zählen die Beratung und Organisation von Forschungsprojekten, daneben die Durchführung eines Austauschprogramms, das Studierende, Doktoranden, Postdocs und Gastprofessoren umfasst. Das Brasilienzentrum ist in Baden-Württemberg fach- und hochschulübergreifend tätig, im brasilianischen Bundesstaat Rio Grande do Sul sind rund 25 Universitäten Partner.

Aktuelle Aufgabe des Zentrums ist die Finanzierung eines binationalen Programms, aus dem in gemeinsamen Projekten an mehreren Universitäten in Baden-Württemberg und Rio Grande vor allem der wissenschaftliche Nachwuchs gefördert werden soll. Angelaufen sind außerdem die Vorbereitungen für das dritte deutsch-brasilianische Umweltsymposium, das im Rahmen der 550-Jahrfeier an der Universität Freiburg stattfinden wird. Schwerpunkt der Tagung wird die Energiegewinnung aus erneuerbaren Ressourcen sein.

Im kulturellen Bereich werden zwei aktuelle Veranstaltungen an der Universität Tübingen betreut. Zunächst ein Konzert im Februar mit dem bekannten Chor Expresso25 aus Porto Alegre und eine Ausstellung und Vortragsreihe im Studium Generale mit dem Thema "Brasilien-Deutschland. Literarische und wissenschaftliche Beiträge zum gegenseitigen Bild."

Dem neuen Kuratorium des Brasilienzentrums gehören an:
Prof. Dr. Bastian Kaiser (Rektor FH Rottenburg), Ministerialrat Karl-Heinz Kammerlohr (Wissenschaftsministerium Baden-Württemberg, Referat für Internationale Angelegenheiten), Johannes Kärcher (Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden) Reinhold Schreiner (Brasilianischer Honorarkonsul für Baden-Württemberg, LBBW, Stuttgart), Prof. Dr. Engelbert Westkämper (Fraunhofer Gesellschaft und Universität Stuttgart) sowie Prof. Dr. Eberhard Schaich (Rektor der Universität Tübingen). Zum Vorsitzenden des Kuratoriums wurde Johannes Kärcher, zum Vertreter Reinhold Schneider gewählt.

uniprotokolle > Nachrichten > Brasilien-Zentrum: Neuer Direktor und neues Kuratorium
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/112348/">Brasilien-Zentrum: Neuer Direktor und neues Kuratorium </a>