Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 23. August 2014 

Jugenduni: "Eine Reise durch den menschlichen Körper"

10.02.2006 - (idw) Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Wie sieht es eigentlich im Inneren unseres Körpers aus? Dieser Frage geht die Jugenduni der Universität Erlangen-Nürnberg am Dienstag, 14. Februar 2006, auf den Grund. Alle wissensdurstigen Jugendlichen ab 13 Jahren sind eingeladen, ab 16.15 Uhr im Hörsaalgebäude der Technischen Fakultät, Erwin-Rommel-Straße 60, Hörsaal H9, Erlangen, eine Reise durch den menschlichen Körper zu unternehmen. Der Besuch der etwa 90 minütigen Veranstaltung ist kostenlos. Anmeldung ist nicht nötig. Als Konrad Röntgen vor etwas mehr als 100 Jahren die nach ihm benannten Strahlen entdeckte, revolutionierte er die medizinische Diagnostik.
Doch sicher hätte es sich der Forscher nicht träumen lassen, wozu die moderne
Medizintechnik heute in der Lage ist: Bilder aus dem Inneren des menschlichen Körpers gehören nun zum Standard in der medizinischen Praxis. Mit Hilfe von modernen Verfahren wie Computertomographie und Magnetresonanztomographie lassen sich krankhafte Veränderungen häufig schon im Frühstadium erkennen. Die Vorlesung gibt einen Einblick in die Grundlagen der so genannten bildgebenden Diagnostik und erläutert den inneren Aufbau des menschlichen Körpers.

Die Jugenduni der Universität Erlangen-Nürnberg wird gefördert von der Sparkasse Erlangen. Aktuelle Informationen zur Jugenduniversität gibt es im Internet unter http://www.jugenduni.uni-erlangen.de oder per E-Mail: jugenduni@uni-erlangen.de

Weitere Informationen für die Medien:

Prof. Dr. Marc Stamminger
Tel.: 09131/85-29919
marc.stamminger@informatik.uni-erlangen.de

uniprotokolle > Nachrichten > Jugenduni: "Eine Reise durch den menschlichen Körper"
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/113066/">Jugenduni: "Eine Reise durch den menschlichen Körper" </a>