Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 30. September 2014 

Vernissage und LeseKonzert in der Universitätsbibliothek

10.02.2006 - (idw) Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Am Mittwoch, dem 15. Februar 2006, 17.00 Uhr, wird eine Ausstellung des Magdeburger Fotografen Ulrich Arendt im Foyer der Universitätsbibliothek eröffnet. "jenseits in blau" ist das spannende Thema seiner Vernissage, verbunden mit einem Lesekonzert. Der Fotograf Ulrich Arendt hatte die Idee, den Komponisten und Violinisten Thomas König sowie den Autor des kürzlich erschienenen Buches "Das Magdeburger Brevier", Ludwig Schumann, zu einem Trialog einzuladen. "jenseits in blau" bezieht sich dabei auf Ulrich Arendts Fotografien der "blauen Türen der Romantik auf Industriebrachen".
In die Ausstellung Arendts führt der Rektor der Otto-von-Guericke-Universität, Prof. Dr. Klaus Erich Pollmann, ein.

Für König und Schumann war es eine willkommene Gelegenheit, eine alte musikalisch-literarische Zusammenarbeit wieder zu aktivieren. Ihr Programm bewegt sich literarisch zwischen Poesie und Prosa, ein Drahtseilakt zwischen Heulen und Gelächter. König kommentiert und setzt eigene Akzente. Höhepunkt des LeseKonzerts ist dabei die zu den Fotografien entstandene Improvisations-Suite "jenseits in blau", deren Einzelstücke der aufeinander abgestimmten Text-Musik-Folge selber künstlerische Reflexionen der Arendtschen Arbeit sind.

Ulrich Arendt (Jg. 1948) studierte von 1967 bis 1972 Fertigungstechnik an der damaligen TH Otto-von-Guericke und war bis 1989 als Diplom-Ingenieur im SKET Magdeburg tätig. Mit dem Kauf der ersten "Praktica" 1972 entdeckte Ulrich Arendt seine Liebe zur Fotografie und wandte sich neben seinem Beruf leidenschaftlich der Fotografie zu, die er bald zu seinem Beruf machte. Arendt kann auf ein intensives fotografisches Schaffen zurückblicken. Seit 1989 ist er als Regiekameramann am Audiovisuellen Medienzentrum der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg tätig. Er ist Vorstandsmitglied der Gesellschaft für Fotografie e.V. im Landesverband Sachsen-Anhalt.

Personalausstellungen in der Lukasklause Magdeburg, der Alten Dampfmolkerei Colbitz, im Jahrtausendturm des Elbauenparks, in der Galerie "Zur Kaue" Lehesten/Thüringen, in der Galerie 12-hundert Magdeburg vermitteln einen Einblick in sein vielfältiges fotografisches Schaffen das von der Liebe zum Detail und den Blick "unter die Oberfläche" zeugt .
Er beteiligte sich an den Landesfotoschauen Sachsen-Anhalt, an Ausstellungen, wie "100 Bilder des Jahres", Leica-Barnack-Biennale und Goethe-Institut Rom. Fotografien für lokale und regionale Publikationen sowie jährliche Bildkalendereditionen runden sein vielseitiges künstlerisches Schaffen ab.

Die Ausstellung ist bis 15. März 2006 geöffnet. Die Universitätsbibliothek ist Montag bis Freitag von 09:00 bis 21:00 Uhr und Sonnabend von 09:00 bis 15:00 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

uniprotokolle > Nachrichten > Vernissage und LeseKonzert in der Universitätsbibliothek
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/113097/">Vernissage und LeseKonzert in der Universitätsbibliothek </a>