Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 28. Januar 2020 

Am 18. Februar reist die Kinderuni Augsburg durch die Welt der Computerprogramme

12.02.2006 - (idw) Universität Augsburg

Auch die Termine und Themen für das Sommersemester 2006 stehen bereits fest.
-----

Am kommenden Samstag ist es wieder soweit: Kinderuni Augsburg! Und diesmal werden sich die gut 600 Acht- bis Zwölfjährigen, die sich die begehrten Kinderuni-Tickets bereits besorgt (und wieder kein einziges übrig gelassen haben), mit dem Informatiker Prof. Dr. Wolfgang Reif auf " Eine Reise durch die Welt der Computerprogramme" begeben. Klaus. P. Prem, Pressesprecher der (Kinder-)Universität Augsburg hofft, dass alle, die sich die Tickets im vorigen November besorgt haben, auch tatsächlich an den Termin denken und kommen werden: "Es wäre schade, wenn Plätze frei blieben. Denn auch diesmal gab es wieder eine Menge Jungen und Mädchen, die keine Karte mehr bekommen haben." AM HERZEN, IM OHR UND IM WELTALL

"Am Herzen, im Ohr und im Weltall" lautet der Titel der Vorlesung, in der Professor Reif seine jungen Hörerinnen und Hörer mit auf seine Reise durch die Welt der Computerprogramme nehmen wird. "Computerprogramme", so Reif über den Inhalt seiner Vorlesung, "findet man mittlerweile überall. Sie befinden sich im menschlichen Körper, wenn natürliche Organe wie das Herz nicht mehr richtig funktionieren, wenn das Ohr nicht mehr richtig hört oder wenn die Beine gelähmt sind. Computerprogramme können helfen, die Funktionen wieder herzustellen und das Leben der Menschen zu verbessern. Programme lenken Autos, landen Flugzeuge, steuern Roboter, sie können sprechen, denken über Mathematik nach, sie spielen Schach und haben Mitleid, wenn der menschliche Mitspieler - fast - immer verliert. Wir schicken programmierte Maschinen in den Weltraum hinaus, um für uns den Mars zu besichtigen oder auf einem vorbeifliegenden Himmelskörper zu landen." Am 18. Februar wird Reif mit den Kindern eine Reise durch einige dieser Bereiche und ihnen dabei die Welt der Computerprogramme erläutern.

TICKETS UND KINDERSTUDENTENAUSWEISE NICHT VERGESSEN!

Die Vorlesung, in die wie immer der Kasperl aus der Augsburger Puppenkiste kurz einführen wird, beginnt wieder um 11.00 Uhr und dauert bis 12.00 Uhr. Einlass in den Hörsaal I ist ab 11.45 Uhr. Außer den Einlass-Tickets, die ihnen zugleich freie Fahrt in den Zone 10 und 20 auf allen Linien der Stadtwerke Augsburg und Gersthofen erlauben, sollten diejenigen Kinder, die bereits frühere Vorlesungen der Kinderuni Augsburg besucht haben, auch die Kinderstudenten-Ausweise wieder mitbringen, in denen ihnen nach der Vorlesung die Teilnahme mit einem Stempeleindruck bestätigt wird.

FÜR DIE ELTERN: VIDEOÜBERTRAGUNG IN HS II ODER ZWEITES FRÜHSTÜCK

Eltern und sonstige erwachsene Begleitpersonen, die zum HS I keinen Zutritt haben, können die Vorlesung auch diesmal wieder per Videoübertragung auf einer großen Leinwand im unmittelbar benachbarten Hörsaal II verfolgen, wenn sie sich die Wartezeit nicht bei einem kleinen zweiten Frühstück in der ebenfalls nahegelegenen Cafeteria des Studentenwerks vertreiben wollen, die eigens hierfür geöffnet wird.

BR-DREHARBEITEN FÜR "RALPHI"

Nachdem es jüngst gelungen ist, neben der Augsburger Allgemeinen, die von Anfang an dabei war, auch GEOlino und BR alpha als Medienpartner für die Kinderuni Augsburg zu gewinnen, wird das Bayerische Fernsehen bei der Vorlesung am 18. Februar mit dabei sein, um für eine Folge in der Reihe "Ralphi" zu drehen, in der es um die Frage gehen soll, wie eigentlich Universität funktioniert. "Für die Eltern, die ihre Kinder an dieser Vorlesung teilnehmen lassen, bedeutet dies, dass wir ihr stillschweigendes Einverständnis damit voraussetzen, dass ihre Kinder bei der Ausstrahlung der entsprechenden Sendung u. U. im Bild zu sehen sein werden", betont Prem. Ralphi ist übrigens der Schlaubär, der eigentlich in der Augsburger Puppenkiste wohnt, manchmal aber raus muss, um Abenteuer zu erleben und Antworten auf seine vielen, vielen Fragen zu kriegen. Was er auf seinen Abenteuern alles mitbekommt, ist dann jeweils sonn- und feiertags um 11.15 Uhr in BR-alpha zu sehen. Und dann nochmals am Freitag drauf um 17.00 Uhr und Samstag um 10.45 Uhr (siehe http://www.br-online.de/kinder/radio-tv/ralphi/).

KINDER OHNE EINLASS-TICKETS: DURCHAUS CHANCEN, ABER KEINE GARANTIE

Und wer keine Einlass-Tickets ergattert hat und trotzdem gerne mit auf die Reise durch die Computerprogramme ginge? "Die Chance, dass nicht alle kommen werden, die sich Tickets besorgt haben, und dass dementsprechend noch einige Plätze noch frei sein werden, besteht natürlich immer. Und solange noch Luft im Hörsaal sein wird, werden wir natürlich auch Mädchen und Jungen, die keine Tickets haben, nicht abweisen", versichert Prem, betont aber gleichzeitig: "Eine Garantie können wir da natürlich nicht geben: Wenn es zu voll würde und Sicherheitsprobleme entstehen könnten, müssen wir natürlich dichtmachen."

DREI VORLESUNGEN IM SOMMERSEMESTER

Außerdem: Alle, für die auf der Reise durch die Welt der Computerprogramme kein Platz mehr frei sein wird, haben im kommenden Sommersemester gleich dreimal die Möglichkeit, in Kindervorlesungen zu anderen interessanten Themen klüger zu werden:

o Am 13. Mai bereits wird der Physiker Prof. Dr. Jochen Mannhart in einer Vorlesung mit dem Titel "Ein Zug fliegt durch Augsburg" erläutern, "was alles passiert, wenn die Luft flüssig wird". (Diese Vorlesung wird komplett für BR alpha aufgezeichnet, so dass auch hier wieder darauf aufmerksam zu machen, dass Eltern, die ihre Kinder an dieser Vorlesung teilnehmen lassen, zugleich ihr Einverständnis damit erklären, dass ihr Kind u. U. bei der Ausstrahlung der Sendung im Bild zu sehen sein wird.)

o Am 24. Juni wird sich der Theologe Prof. Dr. Bernd Oberdorfer gemeinsam mit seinen Acht- bis Zwölfjährigen Hörerinnen und Hörern die Frage "Wo wohnt Gott?" stellen und wohl auch eine Antwort darauf finden.

o Am 15. Juli dann schließlich lautet die Frage, um die es gehen wird: "Wie arbeitet eigentlich die deutsche Regierung?". Da der Praxisbezug auch in einer Kinderuniversität nicht zu kurz kommen sollte, haben die Kinderuni-Macher hierfür einen Referenten gewonnen, der die Antwort darauf so gut wie nur wenig andere aus eigener Erfahrung kennt: den ehemaligen Bundesfinanzminister Dr. Theo Waigel.

TICKETAUSGABE FÜR DAS SOMMERSEMESTER AB DEM 26. APRIL

Die Ausgabe der kostenlosen Einlass-Tickets für alle drei Vorlesungen des Sommersemesters besorgt wieder das Kundencenter der Augsburger Allgemeinen am Augsburger Rathausplatz (Maximilianstraße 3), und zwar ab Samstag, dem 26. April 2006. "Soweit das überwältigende Interesse an unserer Kinderuni anhalten sollte - was uns freuen würde und was wir auch hoffen -, sollte man sich diesen Termin schon mal notieren und nicht lange damit warten, sich die Tickets zu besorgen", rät Prem.

ENGAGIERTE PARTNER

Prem führt den durchschlagenden Erfolg der vom Informatiker Prof. Dr. Wolfgang Reif und von den beiden Historikern Prof. Dr. Martin Kaufhold und Prof. Dr. Gregor Weber im Sommer 2005 gemeinsam initiierten und auf den Weg gebrachten Kinderuniversität Augsburg auch auf die engagierte Unterstützung durch die Partner des Projekts zurück. Neben den drei genannten Medienpartnern Augsburger Allgemeine, GEOlino und BR alpha sind dies die Stadtsparkasse Augsburg, die bei der Finanzierung hilft, die Stadtwerke Augsburg, die für freie Fahrt zur Kinderuni sorgen, das Bildungsreferat der Stadt Augsburg, das gemeinsam mit den DirektorInnen und zahlreichen LehrerInnen der Augsburger Schulen sozusagen "zielgruppenspezifische Motivierungsarbeit" leistet, und das Studentenwerk Augsburg, das den Hunger und Durst wartender Eltern stillt. Und dann ist da nicht zuletzt die Augsburger Puppenkiste, deren Chef Klaus Marschall stets persönlich die Fäden des Kasperls zieht, und ihm seine Stimme leiht, wenn dieser in die Vorlesungen einführt.

_____________________________________________

KONTAKT:
Pressestelle der (Kinder-)Universität Augsburg
Telefon 0821/598-2094 oder - 2096
klaus.prem@presse.uni-augsburg.de
Weitere Informationen: http://www.kinderuni-augsburg.de
uniprotokolle > Nachrichten > Am 18. Februar reist die Kinderuni Augsburg durch die Welt der Computerprogramme
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/113109/">Am 18. Februar reist die Kinderuni Augsburg durch die Welt der Computerprogramme </a>