Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 10. Dezember 2019 

Einladung zur 2. Pressetour "Wie aus Wissen Arbeit wird"

13.02.2006 - (idw) TSB Technologiestiftung Innovationszentrum Berlin

Biotechnologie Berlin stärkt seine Stärken und fördert gezielt die Wachstumsbranchen, in denen der Standort schon heute national wie international an der Spitze mithält. Dazu hat der Senat von Berlin mit allen Beteiligten aus Wirtschaft und Wissenschaft eine gemeinsame Innovationsstrategie formuliert. Die in diesem Prozess entstandenen Masterpläne wurden bereits im November des vergangenen Jahres vorgestellt. Nun sollen die Pressetouren zeigen, dass hinter den Masterplänen konkrete Unternehmen stehen, die wachsen und Arbeitsplätze schaffen.

Datum: Freitag, 17. Februar 2006, 9:00 bis 12:00 Uhr

Start: Biotechpark Charlottenburg, Max-Dohrn-Straße 8-10, 10589 Berlin (S- und U-Bahn Jungfernheide, Parkgelegenheit vorhanden).

Ende: Epigenomics AG, Kleine Präsidentenstraße 1, 10178 Berlin Mitte

Der Senator für Wirtschaft, Arbeit und Frauen, Harald Wolf, wird Sie über aktuelle Wirtschaftsdaten und Entwicklungen aus dieser rasch wachsenden Branche informieren. Sie sind herzlich eingeladen , neue Unternehmen - etablierte wie neu angesiedelte - aus erster Hand kennen zu lernen. Vorstellen werden sich: Biotechpark Charlottenburg, metanomics GmbH, Alrise Biotech Systems GmbH und Epigenomics AG. Für Transport und Frühstück (ab 8:30 Uhr) ist gesorgt.

Bitte melden Sie sich bis Mittwoch, den 15. Februar 2006, per Mail oder Fax an bei der Pressestelle des Wirtschaftssenators, E-Mail: pressestelle@senwaf.verwalt-berlin.de, Fax: 030 / 90 13 82 81.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

uniprotokolle > Nachrichten > Einladung zur 2. Pressetour "Wie aus Wissen Arbeit wird"
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/113124/">Einladung zur 2. Pressetour "Wie aus Wissen Arbeit wird" </a>