Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 21. Januar 2020 

Juristischer Nachwuchs simuliert in Tübingen internationales Gerichtsverfahren

16.02.2006 - (idw) Eberhard Karls Universität Tübingen

Vom 22. bis 25. Februar 2006 findet in Tübingen der International Law Moot Court statt In diesem Jahr findet die nationalen Ausscheidungen des Philip C. Jessup International Law Moot Court in Tübingen statt. Dieser internationale Wettbewerb ist der größte und älteste internationale Moot Court auf dem Gebiet des Völkerrechts. Weltweit nehmen jährlich 1.500 Studierende aus etwa 50 Ländern teil. Die juristische Fakultät Tübingens richtet vom 22. bis 25. Februar 2006 die deutschlandweite Vorentscheidung aus, an der mehr als ein Dutzend Teams aus ganz Deutschland erwartet werden. Das Siegerteam vertritt die Bundesrepublik Ende März bei der Endausscheidung in Washington D.C. und wird damit Nachfolger des Tübinger Teams, das im vergangenen Jahr auf nationaler Ebene den ersten Platz belegte.

Kern der Veranstaltung ist eine simulierte Gerichtsverhandlung in englischer Sprache vor dem Internationalen Gerichtshof (IGH) in Den Haag. Teams verschiedener Universitäten repräsentieren sowohl Kläger- wie Beklagtenseite und müssen sich mit schriftlichen "memorials" und in einer mündlichen nationalen Ausscheidung - jeweils in englischer Sprache - gegen die Mitbewerber durchsetzen. Richter sind bei den nationalen Ausscheidungsrunden jeweils Professoren, Richter, Anwälte und andere erfahrene Juristen aus In- und Ausland.

Der International Moot Court wurde 1959 von Studierenden der Harvard und der Columbia University sowie der University of Virginia gegründet und wird seither jährlich von der International Law Students Association (ILSA) organisiert.

Die Vertreter der Medien sind zum Finale am Samstag, 25. Februar, 15 Uhr im Historischen Lesesaal der Universitätsbibliothek, Wilhelmstr.32 herzlich eingeladen.

Kontakt und nähere Informationen:

Michael Allmendinger
-Wissenschaftlicher Angestellter-
Lehrstuhl Prof. Dr. Dr. h.c. Graf Vitzthum
Universität Tübingen
Juristische Fakultät Wilhelmstr. 7, 72074 Tübingen
Telefon (07071) 29-75267
Telefax (07071) 29-5039
Michael.Allmendinger@jura.uni-tuebingen.de

EBERHARD KARLS UNIVERSITÄT TÜBINGEN
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit o Michael Seifert
Wilhelmstr. 5 o 72074 Tübingen
Tel.: 0 70 71 o 29 o 7 67 89 o Fax: 0 70 71 o 29 o 5566
E-Mail: michael.seifert@verwaltung.uni-tuebingen.de
Wir bitten um Zusendung von Belegexemplaren!

uniprotokolle > Nachrichten > Juristischer Nachwuchs simuliert in Tübingen internationales Gerichtsverfahren
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/113356/">Juristischer Nachwuchs simuliert in Tübingen internationales Gerichtsverfahren </a>