Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 28. Januar 2020 

DGE-Pressekonferenz: Gesund oder krank, satt oder hungrig - bestimmen Hormone unser Leben?

16.02.2006 - (idw) Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften

Einladung zur Pressekonferenz
anlässlich des 50. Symposions der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie (DGE)
Gesund oder krank, satt oder hungrig - bestimmen Hormone unser Leben?
Termin: Mittwoch, 1. März 2006, 10.30 bis 11.30 Uhr
Congress Center Essen - CC Süd, Raum M; Norbertstraße, 45131 Essen Auf dem 50. Symposion der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie (DGE) in Essen kommen vom 1. bis 4. März 2006 Hormonspezialisten aus dem In- und Ausland zusammen. Sie diskutieren dort aktuelle Kenntnisse zu endokrinen Erkrankungen. Dies umfasst große Volkskrankheiten wie Adipositas, Diabetes oder Osteoporose ebenso, wie seltenere hormonelle Krankheiten: Etwa das Adrenogenitale-Syndrom - eine angeborene Hormonerkrankung, die zur Vermännlichung von Mädchen führen kann. Im Mittelpunkt steht in diesem Jahr unter anderem das Metabolische Syndrom - etwa 15 Millionen Deutsche sind davon betroffen. Die Experten erörtern zudem endokrine Krebserkrankungen, Hormone im Alter, Fortpflanzungsstörungen und den Einfluss von Hormonen auf Immunsystem und Stress.

Als Vertreter der Medien laden wir Sie herzlich zur Pressekonferenz der DGE am Mittwoch, den 1. März 2006, von 10.30 bis 11.30 Uhr ein. Eine Übersicht über Ihre Gesprächspartner und die geplanten Themen sehen Sie unten. Das Programm zum Symposion schicken wir Ihnen auf Wunsch gerne zu. Sie finden es außerdem im Internet unter: www.essen2006.org. Wir freuen uns auf eine interessante Diskussion mit Ihnen in Essen.

Mit freundlichen Grüßen
DGE-Pressestelle

Vorläufiges Programm der Pressekonferenz:

- Das 50. Symposion der DGE: Daten und Fakten zum Kongress und seinen Themen
Referent: Professor Dr. med. Klaus Mann; Tagungspräsident DGE 2006, Essen

- Zuviel Fettgewebe in der Bauchhöhle: verantwortlich für Diabetes, Herzinfarkt, kürzeres Leben?
Referent: Professor Dr. med. H. Harald Klein; Mediensprecher der DGE, Bochum

- Neue Einblicke: Moderne Technik bei der Diagnostik hormoneller Erkrankungen
Referent: Professor Dr. med. Dr. rer. nat Andreas Bockisch; Universitätsklinikum Essen

- Nutrigenomics: Gene beeinflussen, wie wir auf Nährstoffe reagieren
Referentin: Professor Dr. oec. troph. Hannelore Daniel; Technische Universität München

- Polyzystisches Ovarialsyndrom (PCOS): Neue Therapie hilft bei Kinderwunsch
Referent: Privatdozent Dr. med. Onno Janßen; Universitätsklinikum Essen

Ihr Kontakt für Rückfragen und Anmeldung:
Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie (DGE)
Pressestelle
Anna Julia Voormann
Postfach 30 11 20
70451 Stuttgart
Telefon: 0711/ 89 31-552
Telefax: 0711/ 89 31-167
E-Mail: info@medizinkommunikation.org
Weitere Informationen: http://www.endokrinologie.net Homepage der DGE http://www.essen2006.org Kongresshomepage
uniprotokolle > Nachrichten > DGE-Pressekonferenz: Gesund oder krank, satt oder hungrig - bestimmen Hormone unser Leben?
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/113370/">DGE-Pressekonferenz: Gesund oder krank, satt oder hungrig - bestimmen Hormone unser Leben? </a>