Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 14. Dezember 2019 

Europa im Nahen Osten - der Nahe Osten in Europa

16.02.2006 - (idw) Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften

PRESSEERKLÄRUNG

Die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, die Fritz Thyssen Stiftung und das Wissenschaftskolleg zu Berlin haben für die nächsten fünf Jahre ein gemeinsames Forschungsprogramm vereinbart: EUROPA IM NAHEN OSTEN - DER NAHE OSTEN IN EUROPA.

Die Fritz Thyssen Stiftung stellt dafür Mittel von mehr als 2 Millionen Euro zur Verfügung.

Leitidee ist die Erforschung der politischen, sozialen, religiösen und kulturellen Verflechtungen zwischen Europa und dem Nahen Osten - in Geschichte und Gegenwart. Das Programm gliedert sich in vier Teilprojekte und ein Forum:

1. Der Koran als Text einer gemeinsamen Antike und geteilten Geschichte
2. Mobile Traditionen: Vergleichende Perspektiven auf die Literaturen des Nahen Ostens
3. Städtevergleich: Kosmopolitismus im Mittelmeerraum und den angrenzenden Regionen
4. Politisches Denken im modernen Islam: nahöstliche und europäische Perspektiven
5. Forum: Tradition und die Kritik der Moderne. Säkularismus, Fundamentalismus und Religion aus nahöstlichen Perspektiven

Beteiligt sind - aus Philologie/Literaturwissenschaft, Geschichte, Islamwissenschaft und Sozio-logie/Politologie - Wissenschaftler der drei Berliner Universitäten, des Zentrums Moderner Orient, des Zentrums für Literaturforschung sowie Wissenschaftler aus anderen deutschen und europäischen Universitäten. Sie kooperieren mit Kollegen aus den Ländern des Nahen Ostens.
Im Mittelpunkt steht ein Postdoktorandenprogramm: In den nächsten fünf Jahren werden 50 Nachwuchswissenschaftler aus dem Nahen Osten für jeweils ein Jahr an Berliner Forschungs-einrichtungen eingeladen. Sie arbeiten an eigenen Projekten - und nehmen zugleich an einem alle 14 Tage stattfindenden Berliner Seminar teil, das Lehrende und Studierende der Berliner Universitäten und Forschungseinrichtungen zusammenführt. Jährlich findet - vorzugsweise an einer Universität/Forschungseinrichtung im Nahen Osten - eine Sommerakademie statt.
Geplant sind - mit Blick auf eine breitere Öffentlichkeit - künstlerische Programme sowie ein Vortragszyklus.
Das Forschungsprogramm EUROPA IM NAHEN OSTEN - DER NAHE OSTEN IN EUROPA steht in der Tradition des auf Initiative des Wissenschaftskollegs gegründeten Arbeitskreises MODERNE UND ISLAM (1996-2006), der Wissenschaftler von Berliner und auswärtigen Universitäten und Forschungseinrichtungen zusammenführte.

Projektkontakt: Georges Khalil, Wissenschaftskolleg zu Berlin, Wallotstr. 19, 14193 Berlin, Tel: 030-89001-258, Email: khalil@wiko-berlin.de

Pressekontakt: Gisela Lerch, Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Jägerstraße 22/23, 10117 Berlin, Tel. 030-20370-657, Email: glerch@bbaw.de

uniprotokolle > Nachrichten > Europa im Nahen Osten - der Nahe Osten in Europa
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/113379/">Europa im Nahen Osten - der Nahe Osten in Europa </a>