Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 22. Juli 2014 

Kostenlose Darmkrebsvorsorge für über 500.000 Beschäftigte

22.02.2006 - (idw) Hubert Burda Stiftung

München, 21.02.2006. Der Verein Betriebskrankenkassen im Unternehmen e.V.
initiiert in Kooperation mit der Felix Burda Stiftung im Darmkrebsmonat März® 2006 erstmals eine zeitgleiche Darmkrebsvorsorgeaktion in 27 Unternehmen. Der Verein "Betriebskrankenkassen im Unternehmen e. V." wird im Darmkrebsmonat März® 2006, in Kooperation mit der Felix Burda Stiftung, erstmalig zeitgleich in 27 Unternehmen am Standort Deutschland Darmkrebsvorsorgeaktionen anbieten. Diese konzertierte Aktion erreicht bundesweit ca. 500.000 Beschäftigte und Versicherte der traditionellen Betriebskrankenkassen. Zu den Unternehmen, die hinter diesen Betriebskrankenkassen stehen, zählen z.B. DaimlerChrysler, Beiersdorf, die BMW Group, Merck und die Wieland Werke AG sowie Axel Springer, E.ON Ruhrgas, Ernst & Young und KPMG.

Unter dem Motto "Die Chance ergreifen - Vorsorge fängt bei Ihnen an" werden die Betriebskrankenkassen den Mitarbeitern ihrer Trägerunternehmen die Teilnahme am Test zur Darmkrebsfrüherkennung anbieten. Für die Aktion wurden Info-Flyer, Plakate und Testsets mit einem einheitlichen Motiv entwickelt, das an allen Betriebsstandorten im Aktionsmonat März die Beschäftigten informieren und zur Vorsorge motivieren wird. Die Entwürfe basieren auf den von der Felix Burda Stiftung zur Verfügung gestellten Bild- und Textmaterialien. Bei der BKK BMW z. B. wird bundesweit allen Mitarbeitern der BMW Group sowie allen Mitgliedern und ihren Angehörigen im März 2006 Informationsmaterial zugeschickt. Dieses enthält einen Coupon für die Bestellung eines immunologischen Vorsorgetests.

"Darmkrebs ist heilbar. Trotzdem sterben jährlich 29.000 Menschen an den Folgen einer Darmkrebserkrankung. Der Grund: wird die Erkrankung entdeckt, ist es für eine Heilung meist zu spät. Zwei von drei erkrankten Menschen könnten überleben, wenn sie zur Vorsorge gingen. Traditionelle Betriebskrankenkassen wie wir sind durch die unmittelbare Nähe zum Trägerunternehmen prädestiniert, eine nachhaltige und effektive Gesundheitsförderung unserer Mitglieder zu sichern. Durch diese Aktion bieten wir allen Mitarbeitern und Versicherten die Chance zur Prävention - damit Darmkrebs gar nicht erst entsteht", sagt Manfred Schulz, Vorstand der BKK BMW.

Die Felix Burda Stiftung engagiert sich seit März 2002 für die betriebliche Darmkrebsvorsorge. Mehr als 200 Unternehmen wurden bisher von der Stiftung motiviert, regelmäßige Früherkennungschecks für ihre Mitarbeiter anzubieten. Über 40 namhafte Unternehmen, wie z.B. die Allianz und die BMW Group, haben die Darmkrebsvorsorgeaktion im Rahmen ihrer betrieblichen Vorsorgeprogramme daraufhin durchgeführt.

Der Verein "Betriebskrankenkassen im Unternehmen e. V." ist ein Zusammenschluss von BKKn, die sich in traditioneller Weise exklusiv für die Gesundheit der Mitarbeiter ihrer Trägerunternehmen und ihrer Familienangehörigen einsetzen sowie in enger Partnerschaft mit den Trägerunternehmen gezieltes Gesundheitsmanagement betreiben. Weitere Informationen finden Sie unter www.bkkimunternehmen.de .

Hintergrund:

Keine Krebsart verzeichnet europaweit so viele Neuerkrankungen wie Darmkrebs. In Deutschland erkranken jährlich 66.000 Menschen. 29.000 sterben allein in Deutschland jedes Jahr an dieser Krankheit. Diese Zahlen sind umso erschreckender, als Darmkrebs durch Früherkennung zu nahezu 100% heil- bzw. vermeidbar ist. Die Chancen der Früherkennung sind jedoch nach wie vor kaum bekannt, weshalb nur wenige Menschen (>15 % der Männer; < 30% der Frauen) regelmäßig an der Vorsorge teilnehmen. Insbesondere Männer und familiäre Risikogruppen können im Rahmen von Unternehmensvorsorgeaktionen gezielt angesprochen und zur Teilnahme motiviert werden. Die Felix Burda Stiftung initiiert jährlich den Darmkrebsmonat März®, um mittels intensiver Öffentlichkeitsarbeit und gezielten Aktionen möglichst viele Menschen auf die Chancen der Früherkennung aufmerksam zu machen und zur Darmkrebsvorsorge zu motivieren. Weitere Informationen und Bildmaterial zum kostenlosen Download finden Sie unter www.felix-burda-stiftung.de .


Kontakt:

Felix Burda Stiftung
Bettina Müller
Senior Executive Manager
Tel.: +49 89 9250-2710
Fax: +49 89 9250-2713
muellerb@burda.com

BKK im Unternehmen e.V.
Corinna Cohnen
Leiterin der Berliner Repräsentanz
Tel.: +49 30 78717897
Fax: +49 30 78717970
cohnen@bkkimunternehmen.de
Weitere Informationen: http://www.felix-burda-stiftung.de
uniprotokolle > Nachrichten > Kostenlose Darmkrebsvorsorge für über 500.000 Beschäftigte
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/113605/">Kostenlose Darmkrebsvorsorge für über 500.000 Beschäftigte </a>