Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 26. November 2014 

nanoTruck kommt am 3. März nach Jena

24.02.2006 - (idw) Friedrich-Schiller-Universität Jena

Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) informiert über Nanotechnologie (Jena) "nanoTruck: Reise in den Nanokosmos - Die Welt kleinster Dimensionen" bietet Interessenten umfassende Informationen über die komplexe und faszinierende Welt der Nanotechnologie. Die Kampagne wurde vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) ins Leben gerufen, um über den aktuellen Forschungsstand und die Entwicklungspotenziale dieser Zukunftstechnologie zu informieren. Am Freitag, 3. März, ist der nanoTruck an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena zu Gast. Er steht dort im Innenhof des Instituts für Materialwissenschaft und Werkstofftechnologie (IMT), Löbdergraben 32.

Wer sich für Grundlagen, Zusammenhänge und Anwendungsgebiete der Nanotechnologie interessiert, kann sich am Freitag von 14:30 bis 18 Uhr beim "Tag der offenen Tür" informieren.

Kernstück der Informationskampagne ist der nanoTruck. Vor Ort angekommen verwandelt sich das Roadshow-Fahrzeug in eine mobile Erlebniswelt und bietet auf rund 60 Quadratmetern Raum für Wissenschaft "live". Zahlreiche Exponate, darunter Messgeräte, die Atome sichtbar machen, und Materialien mit verblüffenden Eigenschaften, vermitteln auf anschauliche Weise die faszinierende Welt der Nanotechnologie. Zudem umfasst das Programm eine Lasershow, ein Gewinnspiel zur Nanotechnologie, Multimediapräsentationen, Führungen durch die Ausstellung, Tage der offenen Tür, Vorträge und Diskussionsrunden. Der Truck wird auf seiner Tour von erfahrenen Wissenschaftlern begleitet, die Fragen der Besucher aus erster Hand beantworten.

"nanoTruck: Reise in den Nanokosmos - Die Welt kleinster Dimensionen" ist ein gemeinsames Projekt des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und der Initiative Wissenschaft im Dialog (WiD).

Hinweis für Medienvertreter:
Am Veranstaltungstag finden Führungen für Schülergruppen statt. Hierzu laden wir Sie herzlich ein. Die Führungen beginnen von 9 bis 10:30 Uhr sowie von 11:30 bis 14 Uhr circa jede halbe Stunde. Die begleitenden Wissenschaftler stehen Ihnen dort gerne für Fachgespräche und Interviews zur Verfügung.

Lokaler Ansprechpartner:
Prof. Dr. Markus Rettenmayr
Institut für Materialwissenschaft und Werkstofftechnologie der Uni Jena
Löbdergraben 32, 07743 Jena
Tel.: 03641 / 947790
Fax: 03641 / 947792
E-Mail: M.Rettenmayr[at]uni-jena.de
Weitere Informationen: http://www.nanotruck.de
uniprotokolle > Nachrichten > nanoTruck kommt am 3. März nach Jena
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/113732/">nanoTruck kommt am 3. März nach Jena </a>