Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 31. Oktober 2014 

Der Augsburger Dom im Mittelalter

02.03.2006 - (idw) Universität Augsburg

Sammelband mit den Beiträgen des Augsburger "Tags der Mittelalterforschung" 2005 erscheint in Kürze im Wißner-Verlag

Im Sommersemester 2005 war der Augsburger Dom Gegenstand des alljährlich vom Lehrstuhl für Mittelalterliche Geschichte der Universität Augsburg veranstalteten "Tags der Mittelalterforschung". Die sechs Vorträge zur Geschichte des Doms, zu seinen besonderen Kunstschätzen und zu seiner Bedeutung für die Stadt Augsburg, die bei diesem "Stationenkongress" an der Universität Augsburg sowie im Dom selbst bzw. im Domviertel gehalten wurden, werden Mitte März unter dem Titel "Der Augsburger Dom im Mittelalter" im Wißner-Verlag erschienen. Herausgeber ist Prof. Dr. Martin Kaufhold, Inhaber des Augsburger Lehrstuhls für Mittelalterliche Geschichte. Kaufholds eigener Beitrag "Der Dom im mittelalterlichen Augsburg" gibt am Anfang einen ausführlichen Überblick über "Stationen einer spannungsreichen Geschichte". Das Thema "Bischof und Domkapitel im mittelalterlichen Augsburg" behandelt Dr. Thomas Michael Krüger (Augsburg) unter dem Titel "Die Hausherren des Doms und sein funktionsgeschichtlicher Wandel". Es folgen Aufsätze über "Die Erneuerung des Augsburger Domes im 14. Jahrhundert und die Parler" (Dr. Marc Carel Schurr, Fribourg), "Die Bronzetür des Augsburger Domes" (PD Dr. Dorothea Diemer, Augsburg) sowie über "Die Augsburger Propheten und die Anfänge der monumentalen Glasmalerei im Mittelalter" (Prof. Dr. Rüdiger Becksmann, Freiburg). Mit dem Aufsatz "Im Wandel des Zeitgeschmacks: Der Augsburger Dom in seiner neuzeitlichen Erscheinung (1537-1934) erweitert Dr. Thomas Groll (Augsburg) die Perspektive vom Mittelalter in die Neuzeit hinein.

"Ziel unseres letzten 'Tags der Mittelalterforschung', der sich stets ausdrücklich an ein breiteres Publikum wendet, war es, die Erkenntnisse der modernen historischen und kunsthistorischen Forschung zum Augsburger Dom verständlich zu präsentieren", so Kaufhold. "Nicht zuletzt das enorme Publikumsinteresse, auf das wir damit gestoßen sind, hat uns ermuntert, die Vorträge in dem in den nächsten Tagen erscheinenden kleinen Sammelband zu publizieren."
____________________________________

Martin Kaufhold (Hg.), Der Augsburger Dom im Mittelalter, Wißner-Verlag, Augsburg 2006, ca. 120 Seiten, ISBN 978-3-89639-518-4, voraussichtlich 9,80 Euro

uniprotokolle > Nachrichten > Der Augsburger Dom im Mittelalter
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/114030/">Der Augsburger Dom im Mittelalter </a>