Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 28. November 2014 

Namen und Nachrichten

09.03.2006 - (idw) Medizinische Hochschule Hannover

März 2006 Ehrungen, Auszeichnungen, in Gremien gewählt

Privatdozent Dr. med. Matthias J. Bahr, Abteilung Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie der MHH, wurde für drei Jahre in das Abstract Review Committee der European Association for the Study of the Liver gewählt.

Dr. med. Sönke Bartling, Abteilung Neuroradiologie der MHH, gewann im November 2005 ein Reisestipendium in Höhe von 1.000 US-Dollar zum XVIII Symposium Neuroradiologicum im März 2006 in Adelaide, Australien. Die World Federation of Neuroradiological Societies würdigte damit seine Arbeit "Flat-panel based Volume-CT (fpVCT) improves intraoperative navigation accuracy: Innovative surgery concepts such as navigated, minimal invasive cochleostomy might become possible".

Professor Dr. med. Dieter Bitter-Suermann, Präsident der MHH und Vorstand für das Ressort Forschung und Lehre der MHH, wurde im Dezember 2005 in Berlin von Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland geehrt, weil er mit seinem Engagement für den wissenschaftlichen Nachwuchs und für wissenschaftliche Projekte die Medizinische Mikrobiologie und Immunologie in Deutschland wesentlich gefördert hat.

Dr. med. Georg Bohn, Abteilung Kinderheilkunde, Pädiatrische Hämatologie und Onkologie der MHH, wurde im Dezember 2005 in Atlanta, Georgia, USA, mit dem ASH Merit Award for a Resident Physician in Höhe von 500 US-Dollar ausgezeichnet. Die American Society of Hematology, Washington, USA, würdigte damit die Arbeit "A variant of congenital neutropenia is caused by a 3'-UTR mutation in the gene encoding the endosomal adaptor protein p14 (MAPBPIP)".

Dr. med. Veit J. Erpenbeck, Ph. D., Abteilung Pneumologie der MHH und Abteilung Immunologie, Allergologie und Klinische Inhalation, Fraunhofer Institut für Toxikologie und Experimentelle Medizin (ITEM), Hannover, wurde das mit 10.000 Euro dotierte MSD-Stipendium Pneumologie zugesprochen. Die MSD Sharp & Dohme GmbH, Haar, würdigte damit das Projekt "Modulation der pulmonalen Allergenphagozytose und Allergenpräsentation in Surfactantprotein-defizienten Mäusen".

Professor Dr. med. Axel Haverich, Abteilung Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie der MHH, wurde im Dezember 2005 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), Berlin, zum Mitglied der neu gegründeten Arbeitsgruppe "Herz-Kreislauf-, Lungen- und Nierenerkrankungen" für das Projekt "Roadmap Gesundheitsforschung" gewählt. Erarbeitet werden wissenschaftliche Ziele zur zukünftigen Ausrichtung des Gesundheits-forschungsprogramms der Bundesregierung.

Dr. med. Peter Horn, Abteilung Transfusionsmedizin der MHH, wird für zwei Jahre gefördert mit dem Else Kröner-Memorial-Stipendium in Höhe von 267.266 Euro. Die Else Kröner-Fresenius-Stiftung, Bad Homburg, unterstützt damit das Projekt "Genetische Korrektur des PIG-A Gendefekts bei PNH".

Privatdozent Dr. med. Jan Leo Hülsemann, Abteilung Rheumatologie der MHH, und seine Arbeitsgruppe erhielten im September 2006 in Dresden von der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie einen Posterpreis in Höhe von 500 Euro für die Präsentation "Ergebnisse einer Hausarztbefragung zur Kooperation zwischen Hausärzten und Rheumatologen".

Professor Dr. med. Hartmut Küppers, Medizinischer Direktor der Solvay Arzneimittel GmbH, Hannover, und Vorsitzender der Gesellschaft der Freunde der Medizinischen Hochschule e. V., wurde im Dezember 2005 zum Kuratoriumsvorsitzenden des Zentrums für Gesundheitsethik an der Evangelischen Akademie Loccum (ZfG), Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannover, gewählt.

cand. med. Ijad Madisch, Abteilung Virologie der MHH, errang im November 2005 in Chicago, Illinois, USA, den Young Investigator-Preis der Radiological Society of North America (RSNA) in Höhe von 1.000 Euro für das Projekt "High-resolution volume CT imaging of tissue-engineered bone growth: correlation between imaging, bio-mechanical strength and protein transcription analysis".

Professor Dr. med. Karl Welte, Abteilung Kinderheilkunde, Pädiatrische Hämatologie und Onkologie der MHH, und ein weiterer Forscher erhielten im Dezember 2005 in Bonn den Deutschen Krebshilfe-Preis in Höhe von jeweils 5.000 Euro. Ausgezeichnet wurde Professor Welte für seine hervorragenden wissenschaftlichen Arbeiten auf dem Gebiet der Klonierung und der therapeutischen Anwendung von Wachstumsfaktoren sowie der Erforschung von Blutstammzellen.

Dr. med. Cornelia Wermes, Abteilung Hämatologie, Hämostaseologie und Onkologie der MHH, wurde im November 2005 in Hamburg mit dem Haemophilia B Research Award in Höhe von 25.000 Euro geehrt. Die Baxter Deutschland GmbH, München, würdigte damit die Arbeit "Factor IX inhibitor in a patient with severe Hemophilia B - long-time remission with the Hannover protocol".

Berufungen

Professor Dr. med. Jens Hohlfeld, Fraunhofer-Institut für Toxikologie und Experimentelle Medizin (ITEM), Hannover, hat den Ruf auf die W2-Professur für Atemwegforschung und Aerosolforschung am Fraunhofer-Institut (ITEM), Hannover, angenommen.

Privatdozent Dr. med. Michael Kracht, Abteilung Pharmakologie der MHH, hat den Ruf auf die W2-Schwerpunktprofessur für Molekulare Mechanismen der zytokinvermittelten Genregulation an der MHH angenommen.

Ernennungen

- zum W2-Professor:

Professor Dr. med. Jens Hohlfeld, Fraunhofer-Institut für Toxikologie und Experimentelle Medizin (ITEM), Hannover,

Professor Dr. med. Michael Kracht, Abteilung Pharmakologie der MHH.

Habilitationen
Die Venia legendi erhielten:

Dr. med. Joachim Lotz, Abteilung Diagnostische Radiologie der MHH, für das Fachgebiet Diagnostische Radiologie,

Dr. med. Frank Schröder, Abteilung Kardiologie und Angiologie der MHH, für das Fachgebiet Innere Medizin.


Wahl

Professor Dr. med. Johannes Bufler, Abteilung Neurologie der MHH, wurde zum Chefarzt der Neurologischen Klinik, Bezirkskrankenhaus Gabersee, Wasserburg, gewählt.

Professor Dr. med. Ernst-Rüdiger Kuse, Abteilung Viszeral- und Transplantationschirurgie der MHH, wurde zum Chefarzt der Abteilung Anästhesiologie, Klinikum Salzgitter-Lebenstedt, gewählt.

Ruhestand

Dr. med. Hans Kolbe, Abteilung Neurologie der MHH, ging zum 30. November 2005 in den Ruhestand.

uniprotokolle > Nachrichten > Namen und Nachrichten
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/114424/">Namen und Nachrichten </a>