Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 2. September 2014 

Kongress "safe and flexible biotechnology" an der FH München

17.03.2006 - (idw) Fachhochschule München

Vogelgrippe, Energie- und Rohstoffverteuerung, wirkungslose Antibiotika - dies sind nur einige der Herausforderungen, die in naher Zukunft von uns und den nachfolgenden Generationen bewältigt werden müssen. Dabei kann jede einzelne Fehlentwicklung eine ganze Volkswirtschaft ruinieren. Ingenieurinnen und Ingenieure stehen vor der Aufgabe, die neuen Entwicklungen sachlich abzuschätzen und entsprechende Maßnahmen einzuleiten.

Der Kongress "safe and flexible biotechnology" an der FH München am 5. Mai 2006 zeigt aktuelle Trends in der Automatisierungstechnik auf, die IngenieurInnen dabei unterstützt. Im Zentrum der Kongressthemen stehen unter anderen Forschungsmöglichkeiten im Biotech-Labor. Wie können mit einer optimierten Process Analytical Technology (PAT) letzte Reserven aus eingesetzten Rohstoffen herausgeholt, Produktqualität verbessert und Medikamentenherstellung verbilligt werden? Es geht um Laborautomatisierungen zur effizienteren Entwicklung von neuen Impfstoffen und Medikamenten.

Qualifizierung durch neue Studiengänge im Bereich der "Life Sciences" sollen helfen, Ergebnisse aus Forschungszentren schneller umzusetzen. Vorgestellt werden der Studiengang "Bioingenieurwesen" und die Studienrichtung "Biotechnologie und Umweltmanagement" im Wirtschaftsingenieurwesen an der FH München. Labore, in denen Entwicklungsaufgaben für die Industrie übernommen werden können, stehen zur Besichtigung zur Verfügung.

Der Kongress wird von Prof. Dr. Dieter Deublein, FH München, in Zusammenarbeit mit der Festo AG in Esslingen organisiert. Unterstützt wird er vom Verband der Wirtschaftsingenieure VWI, vom Verein Deutscher Ingenieure VDI, vom Verein der Biologien vdbiol, vom Verband der Chemischen Industrie VCI und vom Verband Deutscher Biotechnologie Unternehmen VBU.

Zeit: 5. Mai 2006, ab 9.00 Uhr
Ort: FH München, Lothstr. 64, 80335 München
Weitere Informationen: http://www.wi.fh-muenchen.de/events/biotec-2006 - Programm und Anmeldung
uniprotokolle > Nachrichten > Kongress "safe and flexible biotechnology" an der FH München
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/114840/">Kongress "safe and flexible biotechnology" an der FH München </a>