Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 16. April 2014 

Angehende China-Manager starten ins Reich der Mitte

21.03.2006 - (idw) Fachhochschule des Mittelstands (FHM)

Bielefeld, 20. März 2006. "Auf nach China!" - Dies ist das Motto für die ersten angehenden China-Manager der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) in Bielefeld am kommenden Freitag. Neun Studierende nahmen heute ihre Immatrikulationsurkunden entgegen und werden nach einem einwöchigen Auftaktworkshop in Bielefeld die kommenden sechs Monate an der chinesischen Partnerhochschule, der renommierten Nord-West Universität in Xi'an, und am Deutsch-Chinesischen Mittelstands-Institut (DCMI) in Suzhou verbringen. Die Studierenden kommen aus dem gesamten Bundesgebiet und verfügen zum größten Teil bereits über ein abgeschlossenes Studium im Bereich der Sinologie, der Wirtschafts- oder der Rechtswissenschaften. "Ich verspreche mir von dem Studium zur China-Managerin internationale Karrierechancen und eine optimale Ergänzung meiner wirtschaftlichen Qualifikation", so Maren Hintz, eine der Teilnehmerinnen und zugleich Absolventin der FHM Bielefeld.

Das Studienkonzept der FHM Bielefeld orientiert sich an dem spezifischen Bedarf der Arbeitgeber und ist das Ergebnis umfangreicher Gespräche mit mittelständischen Unternehmen. Neben einem auf das Land zugeschnittenen betriebswirtschaftlichen Know-how vermittelt das Studium eine umfassende chinesische Sprachausbildung. Wichtiger Bestandteil des Studiums sind zudem zahlreiche interkulturelle Trainingseinheiten sowie Unternehmensexkursionen.

Auch einige Unternehmen haben bereits Interesse an dem Studienprogramm signalisiert, da gerade der Mangel an qualifizierten Führungskräften eine Barriere beim Eintritt in den chinesischen Markt darstellt. Mit dem Thema Personal beschäftigt sich daher auch das 3. Deutsch-Chinesische Mittelstandsforum, das am 08. Juni in Bielefeld stattfindet.

Über die FHM:
Seit ihrer Gründung im Mai 2000 hat sich die staatlich anerkannte, private Fachhochschule des Mittelstands (FHM) zu einer festen Größe in der Hochschullandschaft entwickelt. Die FHM hat sich das Ziel gesetzt, Führungsnachwuchskräfte speziell für die mittelständische Wirtschaft zu qualifizieren. Das Studienkonzept beinhaltet eine kurze Studiendauer, eine hohe Praxisorientierung, kleine Studiengruppen und eine individuelle Betreuung. Das aktuelle Studienangebot umfasst die Bachelor- und Diplomstudiengänge Betriebswirtschaft, Gesundheitswirtschaft, Handwerksmanagement, Informatikmanagement, Medienwirtschaft und Medienkommunikation & Journalismus sowie zahlreiche Master-Studiengänge. Weitere Schwerpunkte setzt die FHM mit ihren Instituten in den Bereichen Wissenschaftliche Weiterbildung, Existenzgründung und Unternehmensnachfolge im In- und Ausland.

Im Rahmen ihrer Internationalisierungsstrategie hat die FHM Bielefeld im April 2005 das Deutsch-Chinesische Mittelstands-Institut (DCMI) in Suzhou gegründet. Seit September 2005 studieren dort Chinesen mit dem Ziel eines Bachelor-Doppelabschlusses in internationaler Betriebswirtschaft.
Weitere Informationen: http://www.fhm-mittelstand.de
uniprotokolle > Nachrichten > Angehende China-Manager starten ins Reich der Mitte
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/114986/">Angehende China-Manager starten ins Reich der Mitte </a>