Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 19. Juni 2019 

Erster Master "Systems Engineering" an der FernUniversität

01.04.2006 - (idw) FernUniversität in Hagen

Über den ersten erfolgreichen Absolventen ihres Master-Studiengangs "Systems Engineering" freut sich die FernUniversität in Hagen: Ralf Bartling schloss sein universitäres Fernstudium im Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik "sehr gut" ab. Er ist bei einem Hagener Industrieunternehmen beschäftigt. Jetzt will der Schwerter an der FernUniversität auch promovieren.

"Ich bin gerne Ingenieur, ich wollte Wissenslücken schließen, um in meinem Beruf besser zu werden!" Daher begann Ralf Bartling, 38-jähriger Automatisierungstechniker mit Fachhochschul-Diplom, im Wintersemester 2001/2002 an der FernUniversität als Gasthörer. Doch er wollte mehr, schrieb sich drei Jahre später in den Ergänzungsstudiengang für das Diplom II ein. Im Sommersemester 2005 wechselte er in das Master-Studium "Systems Engineering": "Mit einem Abschluss Master of Science kann ich sicher mehr anfangen als mit einem zweiten Diplom", ist er sich sicher. Schließlich entspricht das Niveau des M.Sc.-Abschlusses dem des universitären Diploms und berechtigt z. B. auch zur Promotion.

Seit dem Wintersemester 2004/2005 bietet dieser Studiengang Wissen aus informationstechnisch orientierten Informatikkenntnissen. Gleichzeitig ist das vermittelte fachspezifische Ingenieurwissen für zahlreiche Anwendungsgebiete erforderlich. Daher wird es von immer mehr Unternehmen bei Mitarbeitern vorausgesetzt. Zudem ermöglicht die Wahl einer Vertiefungsrichtung eine individuelle Schwerpunktbildung. So können Studierende sich gezielt in ihrem bisherigen oder für ein anderes Berufsfeld weiterqualifizieren. Die Regelstudienzeit beträgt drei Semester (Studium in Vollzeitform). Insbesondere Berufstätigen erleichtert die FernUniversität das Studium durch das Angebot der Teilzeitform.

Dieses nutzte auch Ralf Bartling. Eine effiziente Selbstorganisationen und hohe Disziplin halfen dem Vater zweier kleiner Kinder ebenfalls über Probleme hinweg, die bei jedem Studium parallel zum Beruf auftreten: "Die Zeit für anderes muss man sich oft richtig abknapsen."

Weil sein beruflicher Aufgabenschwerpunkt die elektrische Antriebstechnik ist wählte er die Vertiefungsrichtung "Mechatronik". Bereits während des Studiums konnte er einiges von seinem frisch erworbenen Wissen praktisch anwenden. Er lernte, neue Wege in seiner täglichen Arbeit zu gehen und sich innovative Lösungen selbst zu erschließen. Ergebnisse aus seiner Abschlussarbeit fließen sogar in ein Projekt seines Arbeitsgebers ein.

So zieht der erste Master Systems Engineering der FernUniversität eine durchaus positive Bilanz, ohne dass diese schon ein Schlussstrich wäre: "Obwohl die Vereinbarung von Beruf, Studium und Familie nicht einfach war, will ich nun den Weg zur Promotion gehen." Geöffnet hat ihm diese Tür sein "Master"
Weitere Informationen: http://www.fernuni-hagen.de/VERWALTUNG/dez21/studienangebote/eui/dez21_02784.html - Master-Studiengang Systems Engineering
uniprotokolle > Nachrichten > Erster Master "Systems Engineering" an der FernUniversität
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/115564/">Erster Master "Systems Engineering" an der FernUniversität </a>