Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 28. Juli 2014 

Intensiv ausbilden - doppelt qualifizieren: Dualer Studiengang Pflege (Bachelor of Arts) von der HAW Hamburg und dem Alb

03.04.2006 - (idw) Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

Der neue duale Studiengang Pflege (Bachelor of Arts), der als Kooperation von der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW Hamburg) und dem Albertinen-Diakoniewerk durchgeführt wird, startet im Wintersemester 2006/2007. Die AbsolventInnen erwerben die Fähigkeit und Berechtigung, gesunde und kranke Menschen jeden Alters - und ggf. deren Bezugspersonen - selbständig und eigenverantwortlich zu betreuen, zu beraten und sie in ihrer individuellen Lebensführung zu unterstützen. Dabei beziehen die Pflegenden das familiäre und soziale Umfeld mit ein und nutzen die Möglichkeiten des Gesundheits- und Sozialsystems. Sie werden qualifiziert, umfassende Pflegesituationen mit Assessment-, Rehabilitations-, Präventions-, Beratungs-, Anleitungs- und Managementaufgaben kompetent zu gestalten. Diese hochqualifizierte Pflege stellt nicht zuletzt für die pflegebedürftigen Menschen einen Gewinn dar. Das Berufsbild der Pflege steht vor großen Herausforderungen. Beratung, Gesundheitsförderung, Prävention und zunehmende Eigenverantwortlichkeit stellen in dem sich verändernden Gesundheitsmarkt neue attraktive Perspektiven für die Pflege dar. Der vor diesem Hintergrund von der HAW Hamburg und dem Albertinen-Diakoniewerk entwickelte integrierte Duale Studiengang Pflege (Bachelor of Arts) soll diesen neuen Anforderungen Rechnung tragen. Die Studierenden erhalten einen Doppelstatus als Studierende und Auszubildende der Pflege und werden sowohl im Diakoniewerk durch Pflegepädagogen und an der HAW Hamburg durch Hochschulprofessoren ausgebildet. Beide Vertragspartner bringen dabei ihre jeweiligen Kompetenzen in den Studiengang ein: die HAW Hamburg ihre Erfahrungen aus ihrem wissenschaftlichen Studienangebot im Bereich Pflege/Management. Das Albertinen-Diakoniewerk bietet mit der Generalisierten Pflegeausbildung der Albertinen-Schule ein zukunftsweisendes Ausbildungskonzept, das die bisher getrennten Ausbildungsberufe (Kinderkranken-, Kranken- und Altenpflege) zu einem gemeinsamen Berufsabschluss zusammenfasst.

Kennzeichnend für die Ausbildung ist Art und Umfang der Theorie/ Praxis-Verzahnung. Grundlage der Curriculumentwicklung für den Studiengang Pflege (Bachelor of Arts) ist das von der Albertinen-Schule weiterentwickelte "Hamburger Modell der FREIEN zur Generalisierten Pflegeausbildung". Mit diesem dualen Studiengang erreichen Studierende einen akademischen Grad in der Kranken- und Gesundheitspflege. Statt der sonst dreijährigen Ausbildung plus Studium können beide Abschlüsse nun zusammen in vier Jahren erworben werden. Insgesamt stehen 30 Studienplätze zur Verfügung. Es werden einmal jährlich Studienanfänger aufgenommen.

Bewerbungen können bis noch zum 15. April 2006 bei der Albertinen-Schule eingereicht werden.

Adresse:
Albertinen-Schule, Postanschrift: Sellhopsweg 18-22, 22459 Hamburg

Für Rückfragen: HAW Hamburg, Fakultät Soziale Arbeit und Pflege
Saarlandstraße 30, 22303 Hamburg
Arbeitsbereich Pflege & Management
Prof. Dr. Peter Stratmeyer
Tel. 040.428 75-7107
E-Mail: studiengang-pflege@sp.haw-hamburg.de

Weitere Informationen:
www.albertinen-schule.de, Tel: 040.55 81-1772
Weitere Informationen: http://www.haw-hamburg.de
uniprotokolle > Nachrichten > Intensiv ausbilden - doppelt qualifizieren: Dualer Studiengang Pflege (Bachelor of Arts) von der HAW Hamburg und dem Alb
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/115643/">Intensiv ausbilden - doppelt qualifizieren: Dualer Studiengang Pflege (Bachelor of Arts) von der HAW Hamburg und dem Alb </a>