Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 25. Juli 2014 

Dynamisches Wachstum in der Biotech-Region Berlin-Brandenburg

07.04.2006 - (idw) TSB Technologiestiftung Innovationszentrum Berlin

Der von der TSB-Initiative BioTOP Berlin-Brandenburg veröffentlichte Biotech-Report 2005/2006 (Download unter www.biotop.de/presse) mit aktuellen Zahlen zur Entwicklung der Region zeigt ausgesprochen positive Trends. Die Anzahl der Unternehmen und Beschäftigten ist deutlich gestiegen, die Zahl der Insolvenzen von 17 auf 2 gefallen. Durch einen Börsengang, eine Reihe von Kapitalerhöhungen und VC-Finanzierungen ist mehr Kapital als je zuvor in die Unternehmen geflossen, und die Unternehmen melden verstärkt umfangreiche internationale Kooperationen.

Dr. Kai Bindseil, Leiter von BioTOP Berlin-Brandenburg fasst zusammen: "Die Aufbruchstimmung in der deutschen Biotechnologie zeigt sich in Berlin-Brandenburg besonders deutlich. Bei allen wichtigen Kennzahlen, der Zahl der Firmen, der Zahl der Arbeitsplätze, beim Umsatz und bei den Produkten in klinischer Entwicklung verzeichnen wir zum Stichtag 31.12.2005 neue Allzeithochs! Wir liegen knapp über dem Niveau des Boomjahres 2001, sind tatsächlich aber wesentlich weiter, denn die Unternehmen sind reifer, das Management erfahrener und die Produkte näher am Markt." Diagnostika sind schon heute Standard in der ärztlichen Praxis - neue Medikamente stehen kurz vor der Zulassung.

Limitierender Faktor für das Wachstum der Biotech-Branche in Deutschland bleibt die Finanzierung der Unternehmen. Der mit Abstand größte Teil des Kapitals fließt durch Börsengänge und Kapitalerhöhungen in einige wenige Unternehmen. Vier Unternehmen der Region haben in 2005 zusammen fast 85% des Geldes erhalten (Jerini AG rund 65 Mio. Euro, Mologen AG fast 14 Mio. Euro, Neurobiotec GmbH 10 und Combinature AG 8 Mio. Euro).

"Angesichts der fantastischen technologischen Fortschritte ist noch großes Potential für eine weitere Beschleunigung des Wachstums in den nächsten Jahren vorhanden", bewertet Kai Bindseil die aktuelle Situation.


Wichtige Zahlen für das Jahr 2005 aus dem Biotech-Report

Anstieg der Gesamtzahl der Biotech-Unternehmen in der Region Berlin-Brandenburg im Jahr 2005 von 156 auf 170.
Zahl der Beschäftigten in Biotech KMUs stieg von 3003 um 210 auf 3213.
Zahl der Insolvenzen: 2
Eigenkapitalzufluss: ca. 115 Mio EUR (2004: 95 Mio, 2003: 45 Mio.)
Im Bereich der Wirkstoffentwicklung stieg die Anzahl der klinischen Studien der Phasen I-III von 17 im Jahr 2004 auf 22 an.
61 Unternehmen haben in 2005 zusätzliche Mitarbeiter eingestellt.


BioTOP Berlin-Brandenburg

BioTOP Berlin-Brandenburg ist die zentrale Anlauf- und Koordinationsstelle für alle Belange der Biotechnologie in Deutschlands Hauptstadtregion. BioTOP wird von den beiden Ländern Berlin und Brandenburg getragen, die Wahrnehmung der rechtlichen Verantwortung gegenüber Dritten erfolgt durch die Technologiestiftung Innovationszentrum Berlin.

Umfangreiche Informationen zur Biotechnologie in der Region finden Sie unter www.biotop.de

uniprotokolle > Nachrichten > Dynamisches Wachstum in der Biotech-Region Berlin-Brandenburg
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/115940/">Dynamisches Wachstum in der Biotech-Region Berlin-Brandenburg </a>