Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 21. Dezember 2014 

Girls Day 2006 an der Universität des Saarlandes: Frauenpower für Technik und Naturwissenschaften!

20.04.2006 - (idw) Universität des Saarlandes

27. April 2006, 8.30 bis ca. 13.30 Uhr,
großer Hörsaal der Physik (Gebäude C6 3),
Campus Saarbrücken

Sind Physik, Informatik oder Werkstoffwissenschaften nur was für Jungs? Am 27. April 2006, dem sechsten bundesweiten Girls' Day, können sich Schülerinnen ab der achten Klasse davon überzeugen, dass dies keinesfalls so ist. Auch an der Saar-Uni sind sie an diesem Aktionstag wieder herzlich eingeladen, sich für die "typischen Männerberufe" Mut machen zu lassen und ihr Interesse für naturwissenschaftliche Bereiche zu entdecken.
Wissenschaftlerinnen der Universität werden in kurzen Vorträgen aus ihren Arbeitsbereichen berichten (Informatik, Bioinformatik, Computerlinguistik, Physik, Chemie, Werkstoffwissenschaften, Mechatronik und Mathematik). Die Mädchen lernen dabei faszinierende High-tech kennen und erfahren beispielsweise, was Flugzeuge, Krankheiten und Cocktails mit Informatik zu tun haben und warum Geckos an der Decke laufen können.
In kleinen Gruppen können außerdem die Laborbereiche der Physik sowie der Organischen Makromolekularen Chemie besichtigt werden.

Junge Frauen in Deutschland verfügen über eine besonders gute Schulbildung. Allein unter den Abiturientinnen sind mehr als fünfzig Prozent weiblich. Und auch an der Saar-Uni studieren derzeit mehr Frauen als Männer. Die Studentinnen entscheiden sich aber immer noch überproportional häufig für "typisch weibliche" Studienfächer und Berufsfelder. Damit schöpfen sie ihre Berufs- und Zukunftsmöglichkeiten nicht voll aus. In der Forschung sind nicht nur kluge Männer, sondern auch kluge Frauen längst willkommen! Der Girls Day bietet den Mädchen eine gute Möglichkeit, unverbindlich einen Blick hinter die Kulissen der angeblichen "Männerdomänen" zu werfen und dabei spannende Entdeckungen zu machen.

Die Koordination des Girls Days an der Saar-Uni hat wieder die Kontaktstelle für Wissens- und Technologietransfer (KWT) übernommen.
Anmeldungen bitte unter:
Tel.: 0681/302-2656
E-Mail: kwt.merkle@rz.uni-saarland.de
Programm:

08.30 - 08.45 Uhr
Begrüßung: Frau Professor Dr. Karin Jacobs (Experimentalphysik)

08.45 - 09.45 Uhr
Vom Aids-Medikament über Flugzeugabstürze zum Cocktail-Roboter
- Informatiker/innen berichten aus Studium und Praxis
Friederike Meyer zu Tittingdorf (Kompetenzzentrum Informatik)
Anna Dehof (Bioinformatik)
Daniel Bobbert (Computerlinguistik)
Steffen Knapp (Informatik)

09.50 - 10.20 Uhr
Physik? Physik! Blitze zucken, Haare stehen zu Berge und dennoch
fällt der Gecko nicht von der Decke ...
Prof. Dr. Karin Jacobs (Experimentalphysik)

10.25 - 10.45 Uhr
Pause

10.45 - 11.15 Uhr
Chemie ist überall !!!
Janine Gajdzik, Vivian Keller, Oleksanda Yevtushenko (Physikalische Chemie)

11.15- 11.45 Uhr
Alice im Werkstoffwunderland
Kerstin Schüler, Alexandra Velichko (Werkstoffwissenschaften)

11.45 - 12.15 Uhr Mechatronik: Hier passen viele Ingenieurdisziplinen unter

einen Hut!
Patrycia Kopacz (Mechatronik)

12.15 - 12.45 Uhr
Geheime Botschaften - Mathematik
Alice Keller, Ute Staemmler (Mathematik)

Im Anschluss gemeinsames Mittagessen in der Mensa

Führungen in der Zeit von 10.45 - 12.45:
Physiklabor - verschiedene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Organische Makromolekulare Chemie - Anja Kasten

Da max. 15 Mädchen pro Gruppe an einer Führung teilnehmen können, bitte anmelden!
Tel. 0681/302-2656 oder kwt.merkle@rz.uni-saarland de
Schulklassen bitte ebenfalls per Telefon oder mail (s.o.)

uniprotokolle > Nachrichten > Girls Day 2006 an der Universität des Saarlandes: Frauenpower für Technik und Naturwissenschaften!
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/116507/">Girls Day 2006 an der Universität des Saarlandes: Frauenpower für Technik und Naturwissenschaften! </a>