Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 17. Juli 2019 

Workshop für Schülerinnen soll Begeisterung für die Mathematik wecken

15.01.2003 - (idw) Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

Die Universität Bonn veranstaltet vom 7. bis 9. März einen Wochenendworkshop für Schülerinnen, die sich für ein naturwissenschaftliches Studium interessieren. Das Thema "Virusdynamik" zeigt an einem konkreten Beispiel die Methoden und Arbeitsweisen der modernen Mathematik auf. Unterstützt wird der Workshop, der in der Jugendherberge in Wiehl stattfindet, durch die Gleichstellungsbeauftragte der Universität, die auch die Kosten für Unterbringung und Verpflegung der Schülerinnen übernimmt. Ziel der Veranstaltung ist es, bei den Mädchen die Begeisterung für das Fach Mathematik zu wecken.

Im Workshop werden die Mädchen unter der Anleitung der Bonner Mathematikprofessorin Angela Kunoth und der Mathematiklehrerin Helga Lutz untersuchen und mathematisch beschreiben, wie ein Virus sich im menschlichen Körper entwickelt. Am Beispiel des HI-Virus sollen Zusammenhänge erarbeitet und mit Hilfe des Computers berechnet und dargestellt werden. Hierbei werden in Kleingruppen einzelne Themen bearbeitet, die dann abschließend den anderen vorgestellt werden. Die Wochenendfahrt beginnt am Freitagnachmittag in Bonn und endet dort am Sonntagabend.
Anmeldeschluss ist Freitag, 21. Februar 2003. Anfragen nimmt Prof. Dr. Angela Kunoth, Telefon: 0228/73-3144, E-Mail: kunoth@iam.uni-bonn.de, entgegen.
uniprotokolle > Nachrichten > Workshop für Schülerinnen soll Begeisterung für die Mathematik wecken

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/11689/">Workshop für Schülerinnen soll Begeisterung für die Mathematik wecken </a>