Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 26. Oktober 2014 

Richtfest des Chemie-Neubaus mit Staatsminister Beckstein - OB Maly hält Grußwort

02.05.2006 - (idw) Georg-Simon-Ohm-Fachhochschule Nürnberg

Mit dem Richtfest am Montag, 08. Mai, erreicht der Fachbereich Angewandte Chemie (AC) der Georg-Simon-Ohm-Fachhochschule einen weiteren Meilenstein zum ersehnten Neubau. Der Einzug in das neue moderne Gebäude rückt näher und wird das alte Gebäude am Prinzregentenufer ablösen, das den Anforderungen für einen geregelten Lehrbetrieb nicht mehr erfüllen konnte. Den Studierenden und Mitarbeitern des Fachbereichs Chemie steht bald ein modernes Gebäude zur Verfügung, das den Anforderungen an zeitgemäße Lehre und Forschung erfüllt. Am Montag, 08. Mai 2006, 16.00 Uhr, eröffnet Herr Leitender Baudirektor Rudolf Heinle das Richtfest des Neubaus der Angewandten Chemie und der Abteilung Zentrale Dienste Ecke Wassertorstraße/Prinzregentenufer. Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly und der Rektor Prof. Dr. Michael Braun halten die Grußworte. Im Anschluss daran spricht der bayerische Staatsminister des Innern, Dr. Günther Beckstein, und danach folgt der Richtspruch.

Nur noch ein Provisorium
Schon lange war der "C-Bau" die alte, 1961 in Betrieb genommene, Heimat der Ohm-Chemie marode und stellte nur noch eine Notlösung dar. Mangelnder Brandschutz, defekte Laborabzüge, undichte Fenster und provisorische Fluchttreppen an der Außenfassade kennzeichneten zuletzt den Zustand eines der ältesten Bauwerke auf dem FH-Campus.

Bereits 2002 war der Neubau, den das Nürnberger Architekturbüro Grabow und Hofmann geplant hatte, vom Bayerischen Landtag genehmigt worden. Nach Erstellung der Ausführungsplanung wurde im April 2005 die lang erwartete uneingeschränkte Baufreigabe erteilt und im Juli wurde der Spatenstich gesetzt.

Wichtige Rolle für das Chemie-Cluster
Dabei war ein Neubau für den Fachbereich AC dringender denn je, ist die Georg-Simon-Ohm-Fachhochschule doch die einzige in Bayern, die Chemie-Ingenieure ausbildet. Das Arbeitsfeld für die Chemie-Absolventen ist ziemlich breit. So finden die Diplom-Ingenieure Stellen auch in vielen Bereichen der Laborchemie, der neuen Materialien oder der Verfahrenstechnik.

Chemie in Nürnberg - Ausbildung für die Praxis
Das "Ohm" besitzt mit seiner Ausbildung in Chemie in Bayern ein Alleinstellungsmerkmal. Einem dreisemestrigen Grundstudium folgt die Spezialisierung auf die Studienrichtungen "Angewandte Chemie", "Biochemie" oder "Technische Chemie". Fachgebiete in Nürnberg sind Wasseraufbereitung, technische Thermodynamik, Analytische Chemie, Anorganische Chemie, Biowissenschaft, Chemische Reaktionstechnik, Makromolekulare Chemie, Mikrogalvanik, Organische Chemie, Physikalische Chemie, Prozesssimulation und Umweltanalytik.

Hintergrund: Das neue Gebäude und seine Technik
Die Arbeiten für das neue Gebäude starteten im August 2005 an der Ecke Prinzregentenufer/Wassertorstraße. Das im Wettbewerb prämierte Konzept sieht eine zentrale Halle und angrenzende Labor- und Bürospangen vor. Die Labortrakte selbst wurden bis ins Detail mit den späteren Nutzern abgestimmt, erlauben aber durch die offene Konstruktion trotzdem eine flexible Nutzung.
Berichterstatter und Bildberichterstatter sind zum Richtfest herzlich eingeladen.

***
Rückfragen von Medienvertretern bitte an die Presse und Hochschulkommunikation der Georg-Simon-Ohm-Fachhochschule. Sie erreichen uns telefonisch unter 09 11 / 58 80 41 00 oder via Mail an presse@fh-nuernberg.de oder an das Staatliche Hochbauamt Erlangen Nürnberg, Tel. 09 103/62 59 - 0.

uniprotokolle > Nachrichten > Richtfest des Chemie-Neubaus mit Staatsminister Beckstein - OB Maly hält Grußwort
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/117139/">Richtfest des Chemie-Neubaus mit Staatsminister Beckstein - OB Maly hält Grußwort </a>