Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 28. Januar 2020 

12. Internationaler AEK Krebskongress

15.01.2003 - (idw) Deutsche Krebsgesellschaft e. V.

Intensivierung der Grundlagenforschung -
Entwicklung modernster Diagnostik und Therapie

Vom 25. bis 28. März 2003 wird auf dem 12. AEK-Kongress in Würzburg der aktuelle Stand im Bereich der experimentellen Krebsforschung präsentiert. Der AEK-Kongress ist das wichtigste Forum der grundlagenorientierten Krebsforschung im deutschsprachigen Raum, das von hochrenommierten Experten verschiedenster medizinischer Disziplinen und Forschungsrichtungen aus Europa sowie dem nichteuropäischen Ausland genutzt wird.

Die Grundlagenforscher der "Abteilung Experimentelle Krebsforschung" der Deutschen Krebsgesellschaft wollen mit einer intensiveren Grundlagenforschung und der Entwicklung neuer Diagnose- sowie Therapieverfahren dem europaweiten Trend steigender Zahlen an Krebstoten entgegenwirken.

"Wir werden auch in diesem Jahr wieder einen besonderen Schwerpunkt auf die translationale Krebsforschung legen, also dem Bindeglied zwischen Grundlagenforschung und klinischer Onkologie. Denn wir wollen Innovationen so schnell wie möglich dem Patienten zur Verfügung stellen", so Kongresspräsident Prof. Ulf R. Rapp.

Ein weiterer Schwerpunkt in diesem Jahr wird den Bereich der Biotechnologie umfassen, die sich neben der akademischen Forschung und der klassischen Forschung der Pharmaindustrie als dritte Kraft im Kampf gegen den Krebs etabliert hat. In einem gesonderten Symposium sollen die neuesten Trends und Forschungsergebnisse aus dem Bereich der Biotechnologie präsentiert werden. In Würzburg hat die AEK zudem erstmals einen Forschungspreis auf diesem Gebiet ausgeschrieben. Mit dem "Boverie Award for Molecular Cancer Genetics" werden innovative, Erfolg versprechende Methoden der Früherkennung durch genome Bioinformatik honoriert. Der "Boverie Award" ist damit neben dem traditionellen Deutschen Krebspreis eine weitere Forschungsauszeichnung durch die Deutsche Krebsgesellschaft e.V. und die AEK.

Ich möchte Sie bereits heute herzlich zum 12. AEK-Kongress einladen, um die Arbeit der experimentellen Onkologie einer breiten Öffentlichkeit vorstellen zu können.

Mit freundlichen Grüßen

Prof. R. Rapp
Kongresspräsident


Weitere Information erhalten Sie schon jetzt unter www.kukm.de/aek2003/index.html oder bei

Pressestelle 12th AEK Congress Würzburg 2003
c/o AVISO Verlagsgesellschaft mbH
Bettina Albers +49 (03643) 2468-28
André Franck +49 (03643) 2468-16
Fax: +49 (03643) 828285
Postfach 2324, 99404 Weimar
uniprotokolle > Nachrichten > 12. Internationaler AEK Krebskongress

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/11735/">12. Internationaler AEK Krebskongress </a>