Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 15. November 2019 

Neuer Kanzlersprecher der bayerischen Fachhochschulen

16.01.2003 - (idw) Fachhochschule Ingolstadt

Personalia:
Kanzler der FH Ingolstadt ist neuer Sprecher der Arbeitsgemeinschaft der Kanzlerinnen und Kanzler der bayerischen Fachhochschulen


Die Kanzlerinnen und Kanzler der bayerischen Fachhochschulen haben Johann Schelle, Kanzler der Fachhochschule Ingolstadt, zu ihrem neuen Sprecher gewählt. Mit Wirkung zum 1. Januar 2003 hat er die Nachfolge von Dr. Henning Hofmeister, Kanzler der Georg-Simon-Ohm Fachhochschule Nürnberg, angetreten.

In seiner vierjährigen Amtszeit vertritt Schelle die Interessen der Arbeitsgemeinschaft (AG) der Kanzlerinnen und Kanzler der 17 staatlichen bayerischen Fachhochschulen vor dem Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst aber auch gegenüber den übrigen politischen Entscheidungsträgern des Landes. Die AG tagt regelmäßig zu verwaltungsbezogenen Problemstellungen und hochschulpolitischen Entwicklungen und dient außerdem dem Erfahrungsaustausch untereinander.

Schelle ist seit 1998 Kanzler an der Ingolstädter FH. Zuvor war der Jurist und Wahl-Schrobenhausener Kanzler der FH Regensburg und im Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst tätig.


An die Redaktion:
Ein Bild von Johann Schelle kann bei der Pressestelle der Fachhochschule Ingolstadt (Telefon 08 41 / 93 48 219) angefordert werden.
uniprotokolle > Nachrichten > Neuer Kanzlersprecher der bayerischen Fachhochschulen

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/11777/">Neuer Kanzlersprecher der bayerischen Fachhochschulen </a>