Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 20. Dezember 2014 

Niedersächsisches Telekolloquium: Arbeiten und Lernen in virtuellen Teams

11.05.2006 - (idw) Georg-August-Universität Göttingen

"Arbeiten und Lernen in virtuellen Teams" ist der Titel der nächsten Veranstaltung, die im Rahmen des Niedersächsischen Telekolloquiums am Mittwoch, 17. Mai 2006, stattfindet. Vier Experten berichten über ihre "Erfahrungen aus hochschulübergreifenden Seminaren". Im Rahmen einer öffentlichen Videokonferenz beteiligen sich die Universitäten in Braunschweig, Clausthal, Göttingen, Hannover, Hildesheim, Lüneburg, Oldenburg und Osnabrück an dieser Veranstaltung. Die Teilnehmer werden mit Hilfe moderner Übertragungstechnik zu einer virtuellen Diskussionsrunde zusammengeschaltet und können standortübergreifend mit dem Publikum debattieren. Das Kolloquium beginnt um 17.15 Uhr. Informationen zu den jeweiligen Veranstaltungsräumen können im Internet unter http://www.telekolloquium.de abgerufen werden. Pressemitteilung
Göttingen, 11. Mai 2006 / Nr. 143/2006

Niedersächsisches Telekolloquium: Arbeiten und Lernen in virtuellen Teams
Experten berichten über Möglichkeiten und Erfahrungen mit standortunabhängigen Arbeitsgruppen

(pug) "Arbeiten und Lernen in virtuellen Teams" ist der Titel der nächsten Veranstaltung, die im Rahmen des Niedersächsischen Telekolloquiums am Mittwoch, 17. Mai 2006, stattfindet. Vier Experten berichten über ihre "Erfahrungen aus hochschulübergreifenden Seminaren". Im Rahmen einer öffentlichen Videokonferenz beteiligen sich die Universitäten in Braunschweig, Clausthal, Göttingen, Hannover, Hildesheim, Lüneburg, Oldenburg und Osnabrück an dieser Veranstaltung. Die Teilnehmer werden mit Hilfe moderner Übertragungstechnik zu einer virtuellen Diskussionsrunde zusammengeschaltet und können standortübergreifend mit dem Publikum debattieren. Das Kolloquium beginnt um 17.15 Uhr. Informationen zu den jeweiligen Veranstaltungsräumen können im Internet unter http://www.telekolloquium.de abgerufen werden.

Die Zusammenarbeit in "virtuellen Teams" gehört zunehmend zum Berufsalltag von Hochschulabsolventen. Sie benötigen daher Erfahrungen und Kompetenzen, wie sich diese standortunabhängige Arbeit im Team mit elektronischen Medien von Mail-Systemen über so genannte Groupware bis hin zur Videokonferenz unterstützen lässt. Auf welche Weise dieses Know-how im Rahmen der Ausbildung an Hochschulen vermittelt werden kann, erläutert Henry Johns von der Zentralen Einrichtung Weiterbildungsstudium Arbeitswissenschaft der Universität Hannover. Über ihre Erfahrungen mit der Anleitung zu dieser speziellen Form der Gruppenarbeit berichten außerdem Dr. Christiane Schmidt und Prof. Dr. Christa Hauenschild vom Institut für Angewandte Sprachwissenschaft der Universität Hildesheim sowie Prof. Dr. Margarete Boos vom Georg-Elias-Müller-Institut für Psychologie der Universität Göttingen.

An der Georg-August-Universität findet die Veranstaltung im Multimedia-Hörsaal 103 im Zentralen Hörsaalgebäude, Platz der Göttinger Sieben 5, statt. Der Eintritt ist frei.

Kontaktadresse:
Ralf Köster
Niedersächsisches Telekolloquium
Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen
Platz der Göttinger Sieben 1, 37073 Göttingen
Telefon (0551) 39-5998, Fax (0551) 39-8030
e-mail: redaktion@telekolloquium.de
Internet: http://www.telekolloquium.de

uniprotokolle > Nachrichten > Niedersächsisches Telekolloquium: Arbeiten und Lernen in virtuellen Teams
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/117786/">Niedersächsisches Telekolloquium: Arbeiten und Lernen in virtuellen Teams </a>