Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 29. Juli 2014 

Alternative Wege in den Arbeitsmarkt

12.05.2006 - (idw) Universität Hannover

Weiterbildungsprogramm Life/Work Planning für Berufseinsteiger und -umsteiger Die Suche nach einem geeigneten Arbeitsplatz gestaltet sich schwierig: Das Angebot ist eingeschränkt, die Konkurrenz ist groß. Hinzu kommt, dass in Deutschland nur jede dritte Stelle öffentlich ausgeschrieben wird. Hilfe, die passende Stelle zu finden, bietet das Weiterbildungsprogramm Life/Work Planning (L/WP) der Zentralen Einrichtung für Weiterbildung (ZEW) der Universität Hannover. Am Mittwoch, 17. Mai 2006 können Interessenten an einem Impulstag, der in Kooperation mit der Agentur für Arbeit durchgeführt wird, die Methoden des L/WP kennen lernen und exemplarisch erproben. Die Kosten betragen 15 Euro. Jeweils im Sommer und im Herbst 2006 wird außerdem ein 12-tägiger Intensivkursus angeboten. Informationen zu dem Weiterbildungsangebot und zur Anmeldung gibt es bei Dipl.-Päd. Britta Orzol unter Telefon 0511.762 - 191 08 oder per E-Mail unter b.orzol@zew.uni-hannover.de.

Das Programm Life/ Work Planning bietet Methoden, die eigenen Berufswünsche und -ziele zu entwickeln, zu benennen und sich systematisch den verborgenen Arbeitsmarkt zu erschließen, um zielführend die passende Stelle zu finden. Es richtet sich an alle, die sich intensiver mit ihrer weiteren beruflichen Planung befassen möchten. Angesprochen sind neben Berufstätigen, Berufsein- und -umsteigern auch Arbeitssuchende, Studierende und wissenschaftlicher Nachwuchs.

Hinweis an die Redaktion:
Für nähere Informationen steht Ihnen Dipl.-Päd. Britta Orzol von der Zentralen Einrichtung für Weiterbildung unter Telefon +49 511.762-19108 oder per E-Mail unter b.orzol@zew.uni-hannover.de gern zur Verfügung.

uniprotokolle > Nachrichten > Alternative Wege in den Arbeitsmarkt
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/117818/">Alternative Wege in den Arbeitsmarkt </a>