Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 22. Oktober 2019 

Abschlusspräsentation von René Pollesch

16.01.2003 - (idw) Justus-Liebig-Universität Gießen

Gastprofessur am Institut für Angewandte Theaterwissenschaft der Universität Gießen inszeniert mit Studierenden drei seiner Stücke. -Termine: am Sonntag, den 19. Januar 2003, und Montag, den 20. Januar 2003, jeweils ab 20 Uhr auf der Probebühne des Instituts für Angewandte Theaterwissenschaft im Philosophikum II, Haus A, Raum 108 (Karl-Glöckner-Straße 21, Gießen).

Im ersten Teil des Wintersemesters 2002/03 hatte der Berliner Regisseur und Autor René Pollesch eine Gastprofessur am Institut für Angewandte Theaterwissenschaft der Universität Gießen inne. Pollesch, der in den achtziger Jahren selbst am Gießener Institut studiert hat, wurde für seine politischen Theatertexte, die gesellschaftliche Veränderungen in Form von deren medialer Verarbeitungen in Diskursen und Bildern aufzeigen, u.a. mit dem Mühlheimer Dramatikerpreis ausgezeichnet. Während seiner Gastprofessur hat er mit Studierenden des Instituts drei seiner Texte inszeniert sowie einen Workshop geleitet, in dem Studierende eigene Texte schreiben konnten.

In einer Abschlusspräsentation werden seine drei Stücke "Sex", "Insourcing des Zuhause. Menschen in Scheißhotels" - beide waren Teile der Trilogie, die Pollesch im Prater, der kleinen Spielstätte der Berliner Volksbühne, in der Spielzeit 2001/02 zur Aufführung brachte - und "Erste Vorstellung" gezeigt. In einem vierten Teil werden Studierende des Instituts ihre Texte lesen, die im Rahmen der Gastprofessur entstanden sind.
uniprotokolle > Nachrichten > Abschlusspräsentation von René Pollesch

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/11795/">Abschlusspräsentation von René Pollesch </a>