Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 16. Oktober 2019 

Europäisches Institut für TagungsWirtschaft Partner der Hochschule Harz - Neues An-Institut setzt weitere Akzente im Aus

31.05.2006 - (idw) Hochschule Harz, Hochschule für angewandte Wissenschaften (FH)

Mit der Unterzeichnung eines Kooperationsvertrages besiegelten Hochschul-Rektor Prof. Dr. Armin Willingmann und der geschäftsführende Gesellschafter des Europäischen Instituts für TagungsWirtschaft GmbH (EITW), Prof. Dr. Michael-Thaddäus Schreiber, am Dienstag, den 23. Mai, die zukünftig noch engere Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Tourismuswissenschaften.

Das vierköpfige Gesellschafterteam des neuen An-Instituts der Hochschule Harz hat sich auf die aktuelle Auseinandersetzung mit innovativen Projektthemen aus dem Meeting-, Incentive-, Convention und Event-Management spezialisiert. In diesen Kompetenzfeldern bietet das EITW Kongress- und Tourismusdestinationen, Veranstaltungsbetrieben, Wirtschaftsunternehmen und Wissenschaftseinrichtungen sowie segmentorientierten Dachorganisationen konkrete Informationen über die Tagungsmarktsituation. Darüber hinaus werden auch zahlreiche Fachtagungen initiiert, die in Kooperation mit anderen europäischen Hochschulen, Universitäten sowie potentiellen Partnern der Hochschule Harz stattfinden. Professor Schreiber, der am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Hochschule Harz Destinations- und Kongressmanagement lehrt, wird hierbei insbesondere seine umfangreichen Erfahrungen aus der Organisation internationaler Events einbringen.

Durch das zusätzliche Know-How von Experten der Hochschule Harz aus den Bereichen Marktforschung, Werbe- und Konsumentenpsychologie sowie Coaching und Consulting ist das EITW mit professionellen Kompetenzen ausgestattet, um einem individuellen Kunden-Anforderungsprofil jederzeit entsprechen zu können. So wird derzeit beispielsweise aktiv an der Erstellung eines Tagungsbarometers für die Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH gearbeitet, dessen Monitoring entscheidende Impulse für die zukünftige Ausrichtung der Tagungslandschaft in Brandenburg setzen kann. Auch das Bundesland Sachsen-Anhalt hat bereits an einer solchen segmentbezogenen Marktforschung großes Interesse gezeigt. Darüber hinaus entwickelt das EITW derzeit eine Qualifizierungsmaßnahme im Rahmen eines EU-Förderprojekts, mit dem die touristischen Leistungspartner in Mecklenburg-Vorpommern optimal auf den G-8 Gipfel in Heiligendamm im kommenden Jahr vorbereitet werden sollen.

Weitere Informationen zum An-Institut und zu aktuellen Projekten können online auf der neuen Webpräsenz des EITW unter http://www.eitw.de abgerufen werden.
Weitere Informationen: http://www.eitw.de
uniprotokolle > Nachrichten > Europäisches Institut für TagungsWirtschaft Partner der Hochschule Harz - Neues An-Institut setzt weitere Akzente im Aus
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/118895/">Europäisches Institut für TagungsWirtschaft Partner der Hochschule Harz - Neues An-Institut setzt weitere Akzente im Aus </a>