Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 23. Oktober 2014 

Dossier zum "Bildungsbericht für Deutschland"

02.06.2006 - (idw) Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Deutscher Bildungsserver bietet Informationen rund um die Bildungsberichterstattung

Frankfurt/M./Berlin. Der heute, am 2. Juni 2006, der Öffentlichkeit vorgestellte Bericht "Bildung in Deutschland" http://www.bildungsbericht.de stellt erstmals Stand und Entwicklung des deutschen Bildungswesens im Gesamtzusammenhang dar - von der frühkindlichen Bildung, Betreuung und Erziehung bis hin zum Lernen im Erwachsenenalter. Die Veröffentlichung wird beim Deutschen Bildungsserver mit einem Dossier zur Bildungsberichterstattung begleitet. Es bietet Informationen und Verweise zu vorangegangenen nationalen wie internationalen Bildungsberichten und Bildungsindikatoren und ist zu finden unter: http://www.bildungsserver.de/zeigen.html?seite=2833. In insgesamt vier Kapitel ist das aktuelle Dossier des Bildungsservers zur Bildungsberichterstattung gegliedert: "Bildungsbericht für Deutschland", "Weitere nationale Bildungsberichte", "Bildungsindikatoren und Bildungsstatistik" sowie "Internationale Bildungsberichte". Einen Überblick über die konzeptionellen Grundlagen und Beschlüsse in der Entwicklung der Bildungsberichterstattung gibt die Seite "Bildungsbericht für Deutschland" http://www.bildungsserver.de/zeigen.html?seite=4365; Verweise auf Aufsätze, Artikel und offizielle Dokumente von Ministerien dokumentieren die Entstehungsgeschichte dieser umfassenden empirischen Bestandsaufnahme des deutschen Bildungswesens.

Darüber hinaus fächert das Kapitel "Weitere nationale Bildungsberichte" http://www.bildungsserver.de/zeigen.html?seite=2834 die ganze Bandbreite der Bildungsberichterstattung in Deutschland auf: Hinweise und Links auf bereits erschienene Kinder- und Jugendberichte, auf Familienberichte von Bund und einzelnen Ländern sowie auf Weiter- und Berufsbildungsberichte, ausführliche Zusammenstellungen von Grund- und Strukturdaten zur Bildung und die von der Bund-Länder-Kommission veröffentlichten Bildungsfinanzberichte sind hier zusammengestellt worden.

Wie Probleme im Bildungswesen identifiziert werden und bildungspolitisch festgelegte Ziele erreicht werden können, darüber geben die so genannten Bildungsindikatoren Aufschluss. Wie solche Indikatoren gefunden werden, welche Bedeutung ihnen zugemessen werden kann, und was sie über die Qualität von Bildung aussagen können, zeigen Artikel, Materialien und Berichte, auf die im Kapitel "Bildungsindikatoren und Bildungsstatistik" http://www.bildungsserver.de/zeigen.html?seite=2842 verlinkt wird. Hinweise auf Quellen zu statistischem Material http://www.bildungsserver.de/zeigen.html?seite=26 zur Bildung in Deutschland und anderen europäischen Staaten sowie Links zu Daten und Zahlen internationaler Bildungsorganisationen tragen dem quantifizierbaren Aspekt von Bildung Rechnung.

Ergänzt wird das Informationsangebot zur Bildungsberichterstattung in Deutschland durch einen Blick ins Ausland: Dokumentiert werden Materialien und Zusammenfassungen zu den Bildungsberichten der UNESCO, zu Berichten und Übersichten der OECD ("Education at a Glance") sowie zu den Berichten im Rahmen des OECD-Programms "Starting Strong I+ II", das vor allem die frühkindliche Bildung thematisiert. Auch Schlüsselzahlen zum Bildungswesen in Europa sowie der Europäische Bildungsbericht zur allgemeinen und beruflichen Bildung können über die Seite "Internationale Bildungsberichte" http://www.bildungsserver.de/zeigen.html?seite=3258 gefunden werden.

Informationen und Kontakt
Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF),
Schloßstraße 29, 60486 Frankfurt/M., www.dipf.de

Tamara Massar, IZ Bildung, Deutscher Bildungsserver, E-Mail massar@dipf.de,
Tel. +49 (0) 69 . 24708-322, www.bildungsserver.de

Öffentlichkeitsarbeit IZ Bildung: Christine Schumann, E-Mail schumann@dipf.de,
Tel. 0 69.24708-314, www.dipf.de/bildungsinformation.htm

Das DIPF gehört mit 83 anderen außeruniversitären Forschungseinrichtungen zur Leibniz-Gemeinschaft. Das Spektrum der Leibniz-Institute ist breit und reicht von den Natur-, Ingenieur- und Umweltwissenschaften über die Wirtschafts-, Sozial- und Raumwissenschaften bis hin zu den Geisteswissenschaften und Museen mit angeschlossener Forschungsabteilung. Die Institute arbeiten nachfrageorientiert und interdisziplinär. Sie sind von überregionaler Bedeutung, betreiben Vorhaben im gesamtstaatlichen Interesse und werden deshalb von Bund und Ländern gemeinsam gefördert. Näheres unter www.wgl.de.

Wenn Sie die Presseinformation veröffentlichen, freuen wir uns über einen entsprechenden Hinweis bzw. ein Belegexemplar. Vielen Dank!
Weitere Informationen: http://www.bildungsbericht.de - Der Bericht "Bildung in Deutschland" http://www.bildungsserver.de/zeigen.html?seite=2833 - Das "Dossier zur Bildungsberichterstattung" beim Deutschen Bildungsserver http://www.dipf.de/aktuelles.htm - Das Deutsche Institut für Internationale Pädagogische Forschung http://wwww.dipf.de/bildungsinformation - Das Informationszentrum (IZ) Bildung des DIPF

uniprotokolle > Nachrichten > Dossier zum "Bildungsbericht für Deutschland"
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/119123/">Dossier zum "Bildungsbericht für Deutschland" </a>