Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 26. Oktober 2014 

Sensationsfund: Die "Mini-Dinosaurier" aus dem Harz

08.06.2006 - (idw) Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

Als man 1998 in einem Steinbruch am nördlichen Harzrand ungewöhnlich kleine Dinosaurierfossilien entdeckte, ging man zunächst davon aus, man sei auf eine Gruppe von Jungtieren gestoßen. Ein Trugschluss, wie nun der Bonner Paläontologe Dr. Martin Sander festgestellt hat: Die Feinstruktur der Knochen lasse mit großer Sicherheit darauf schließen, dass die Tiere ausgewachsen gewesen seien - eine wissenschaftliche Sensation: Mit einem geschätzten Maximalgewicht von einer Tonne wären sie nur knapp ein Fünfzigstel so schwer gewesen wie ihre nächsten Verwandten, die Brachiosaurier, und damit bei weitem die kleinsten Riesendinosaurier, die je gefunden wurden. Die Studie erscheint am Donnerstag, 8. Juni, in der Fachzeitschrift "Nature". Journalisten sind herzlich eingeladen, sich bei einem

Pressegespräch
am Mittwoch, 7. Juni, 11 Uhr
im Dinosaurier-Park Münchenhagen, Alte Zollstraße 5
31547 Rehburg-Loccum - Ortsteil Münchehagen

über den Sensationsfund zu informieren. Außer den Originalknochen der neuen Mini-Dinos, darunter auch der bislang einzige Schädelfund eines Riesendinosauriers in Europa, werden drei neue Modelle in Lebensgröße präsentiert.

Um Anmeldung unter der Telefonnummer 05037/2073, per Fax an 05037/5739 oder per E-Mail an dino-park@t-online.de wird gebeten.

uniprotokolle > Nachrichten > Sensationsfund: Die "Mini-Dinosaurier" aus dem Harz
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/119306/">Sensationsfund: Die "Mini-Dinosaurier" aus dem Harz </a>