Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 28. Juli 2014 

BMBF-Förderbekanntmachung: Forschungsmarketing; Ideenwettbewerb für FuE-Netze; Region Mittel-, Ost- und Südosteuropa

14.06.2006 - (idw) Projektträger im DLR

Die Initiative der Bundesregierung zum internationalen Marketing für den Forschungsstandort Deutschland soll in wichtigen Zielländern die Attraktivität Deutschlands und seiner Forschungslandschaft präsentieren. Mittel-, Ost- und Südosteuropa zählen bereits seit einigen Jahren zu den dynamischen Wirtschaftsregionen der Welt. Deshalb fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) ab sofort mit einem Ideenwettbewerb Forschungsmarketingmaßnahmen innovativer Forschungs- und Entwicklungsnetze in diesem Raum. Hintergrund

Deutschland hat in Europa und im weltweiten Vergleich eine herausragende Position in Wissenschaft, Forschung und Entwicklung (FuE). Um langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben, muss das Land jedoch zu einem Knotenpunkt in der weltweiten Wissensproduktion und deren Umsetzung werden.
Vor diesem Hintergrund intensiviert das BMBF seine Initiative zur Internationalisierung des Forschungs- und Entwicklungsstandorts Deutschland. Durch gezielte Forschungsmarketingaktivitäten sollen die deutschen Stärken in Forschung und Entwicklung international vermarktet werden.

Mittel-, Ost- und Südosteuropa - ein dynamischer Wirtschaftsraum

Für deutsche Unternehmen ist Osteuropa eine der bedeutendsten Wachstumsregionen weltweit. Polen, Tschechien und Ungarn gehören beispielsweise zu den 15 wichtigsten Handelspartnern Deutschlands. Wissenschaftler und Ingenieure aus dieser Region sind seit vielen Jahren attraktive und verlässliche Partner für deutsche Hochschulen und Forschungseinrichtungen. Die geplanten Forschungsmarketingaktivitäten bauen auf der bisherigen guten Zusammenarbeit von Unternehmen und Forschungseinrichtungen auf.

Ziele

Mit der Förderbekanntmachung verfolgt das BMBF u.a. folgende Ziele:
- Ausbau und Vertiefung von bi- und multilateralen FuE-Kooperationen zwischen deutschen Hochschulen, außeruniversitären Forschungseinrichtungen und Unternehmen mit mittel-, ost- und südosteuropäischen Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Unternehmen;
- Steigerung der Erfolge deutscher Forschungseinrichtungen bei der Auftragsforschung auf internationalen Märkten;
- Einbindung von qualifizierten Wissenschaftlern und Ingenieuren in gemeinsame Konsortien in prioritären Forschungs- und Technologiegebieten;
- Aufbau regionaler grenzüberschreitender Kompetenznetze;
- Bildung attraktiver Kompetenzknotenpunkte.

Gegenstand der Förderung

Um diese Ziele zu erreichen, sollen zielgruppen- und themenspezifische Forschungsmarketingmaßnahmen der FuE-Netze gefördert werden, die in die Gesamtkonzeption und die Strategie des Netzes integriert werden, den Aspekt der Nachhaltigkeit beinhalten und möglichst die gesamte Wertschöpfungskette abdecken. Schwerpunkte sind anwendungsorientierte Forschungsthemen, die den Förderprogrammen des BMBF zugeordnet werden können.

Die Förderung zielt auf folgende zielgruppenspezifische Aktivitäten:
- Präsentation des FuE-Netzes in Mittel-, Ost- und Südosteuropa (z.B. Beteiligung an Fachmessen und Kongressen);
- Maßnahmen zur Auswahl und Einbindung geeigneter mittel-, ost- und südosteuropäischer Cluster sowie Kooperationspartner in das deutsche FuE-Netz (z.B. Delegationsreisen, Partnering-Events, Workshops);
- Auf- und Ausbau eines eigenen Netzwerkes in der Region;
- Stärkung der Präsenz des deutschen FuE-Netzes vor Ort;
- Maßnahmen zur Einbindung von qualifizierten Wissenschaftlern und Ingenieuren in Kooperationen und gemeinsame Konsortien;
- Weitere Aktivitäten zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit der Netze durch Know-how-Austausch mit Partnern aus der Region (z.B. Fachseminare, Symposien).


Die Durchführung der Forschungsmarketingaktivitäten mit einer Zeitdauer von bis zu 6 Monaten soll im Zeitraum von September 2006 bis Februar 2007 erfolgen. Einreichfrist für die Antragstellung ist der 11.08.2006.

Mit der Umsetzung der BMBF-Fördermaßnahme für innovative FuE-Netze, Region Mittel-, Ost- und Südosteuropa ist beauftragt:
Internationales Büro des BMBF beim
Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR)
Königswinterer Straße 522-524
D-53227 Bonn
Tel.:++49 228 3821 453, Fax: ++49 228 3821 444
Internet: www.internationales-buero.de

uniprotokolle > Nachrichten > BMBF-Förderbekanntmachung: Forschungsmarketing; Ideenwettbewerb für FuE-Netze; Region Mittel-, Ost- und Südosteuropa
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/119634/">BMBF-Förderbekanntmachung: Forschungsmarketing; Ideenwettbewerb für FuE-Netze; Region Mittel-, Ost- und Südosteuropa </a>