Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 2. August 2014 

Die erste HAMBURGER LIFE SCIENCES WEEK vom 19. bis 23. Juni 2006 bei TuTech richtet sich auch an Schülerinnen und Schüle

14.06.2006 - (idw) Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

Von der Biotech¬nologie bis zur Vogelgrippe: Auf der Hamburger Life Science Week vom 19. bis 23. Juni 2006 bei TuTech Innovation GmbH wird ein ganzes Spektrum der Lebenswissenschaften in der Hansestadt geboten. Prof. Dr. Ralf Reintjes, Epidemiologe an der Fakultät Life Sciences der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW Hamburg), spricht in diesem Rahmen am 22. Juni über die Rolle und jüngsten Erkennt¬nisse in der Epidemiologie hinsichtlich der neuen weltumspannenden Krankheiten wie SARS und Vogelgrippe. In seinem Vortrag geht es ebenfalls um die wichtige Frage der effektiven Prävention und Kontrolle von Epidemien und Pandemien. Die vom 19. bis 23. Juni bei der TuTech Innovation GmbH (TuTech) stattfindende erste Hamburger Life Science Week wird von der TuTech gemeinsam mit dem Netzwerk Bay to Bio, dem keme e. V. sowie der Norgenta Norddeutschen Life Science Agentur durchgeführt. Im Laufe der Woche werden diverse Veranstaltungen zu Life Sciences angeboten. Schwerpunktthemen der einzelnen Tage sind Molekulare Onkologie (Krebsforschung), Lebensmittel für die Zukunft, Neue Krankheiten und Enzyme. Es referieren Vertreter aus Wissenschaft und Wirtschaft, die in diesen Bereichen forschen und arbeiten. Die erste Hamburger Life Science Week richtet sich dabei sowohl an ein Fachpublikum aus Wirtschaft und Wissenschaft als auch an die breite Öffentlichkeit. Ebenso möchte sie Schülerinnen und Schüler ansprechen und ihnen die guten Berufschancen im Bereich der Lebenswissenschaften nahe bringen.

Der "Life Science Day" am 22. Juni stellt den Höhepunkt der fünftägigen Veranstaltung dar. Zu dem Thema "Neue Krankheiten - eine ständige Herausforderung" referieren unter anderem Experten vom Hamburger Bernhard-Nocht-Institut, dem Hamburger Heinrich-Pette-Institut, dem Berliner Robert-Koch-Institut, dem Forschungszentrum Borstel und - wie genannt - der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg.

Interessenten können sich auf der Homepage informieren und anmelden.

HAMBURGER LIFE SCIENCES WEEK vom 19. bis 23. Juni 2006
bei TuTech Innovation GmbH, channel hamburg, Harburger Schloßstr. 6-12, 21079 Hamburg. Teilnahmegebühren: 50 ¤/ Tag, 100 ¤/Woche; Studierende: 10 ¤/Tag, 30 ¤/Woche; Preise jeweils zzgl. USt. Für SchülerInnen und Azubis ist die Teilnahme kostenlos.

Programm im Web:
Weitere Informationen: http://www.tutech.de/qz http://www.tutech.de/qz http://www.haw-hamburg.de
uniprotokolle > Nachrichten > Die erste HAMBURGER LIFE SCIENCES WEEK vom 19. bis 23. Juni 2006 bei TuTech richtet sich auch an Schülerinnen und Schüle
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/119718/">Die erste HAMBURGER LIFE SCIENCES WEEK vom 19. bis 23. Juni 2006 bei TuTech richtet sich auch an Schülerinnen und Schüle </a>