Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 21. September 2014 

Joachim Treusch wird neuer Präsident der International University Bremen

27.06.2006 - (idw) International University Bremen

Zum 1. Juli 2006 übernimmt Prof. Dr. Joachim Treusch das Amt des Präsidenten der International University Bremen (IUB). Der renommierte Wissenschaftsmanager und Physiker, der zuvor als Vorstandsvorsitzender das Forschungszentrum Jülich leitete, löst damit Dr. Fritz Schaumann ab, der als erster Präsident die 1999 gegründete Privathochschule aufbaute. Treusch wird sein neues Amt an der IUB zunächst für fünf Jahre ausüben. "Mein Nachfolger Joachim Treusch ist ein exzellenter Kenner der deutschen Wissenschaftslandschaft mit hervorragenden Kontakten, beeindruckenden Erfolgen im Forschungsmanagement und einem jahrzehntelangen Engagement in Bildung und Wissensvermittlung", sagte IUB-Gründungspräsident Fritz Schaumann anlässlich seines Ausscheidens aus dem Präsidentenamt der IUB. "Ich freue mich, dass wir Joachim Treusch für die IUB gewinnen konnten, und bin überzeugt, dass er ihre Entwicklung nach der nun weitgehend abgeschlossenen ersten Aufbauphase mit größter Kompetenz fortführen wird." Schaumann, der im März 2006 zum neuen Präsidenten der Kunststiftung Nordrhein-Westfalen gewählt wurde, verlässt die IUB nach mehr als sieben Jahren zum 1. Juli 2006.

Joachim Treusch, der bereits seit Januar 2003 dem Board of Governors der IUB angehört, sagte anlässlich seines bevorstehenden Amtsantritts: "Die IUB ist ein hervorragender Beitrag zur Modernisierung und Internationalisierung der Hochschullandschaft Europas und in Deutschland einzigartig. Meinem Vorgänger Fritz Schaumann kann ich zu der erfolgreichen, dynamischen Entwicklung der IUB nur gratulieren. Auf meine neue Aufgabe, dieses spannende Projekt fortzuführen und weiterzuentwickeln, freue ich mich sehr. Ein künftiger Schwerpunkt meiner Arbeit wird die Förderung der intensiven wissenschaftlichen wie wirtschaftlichen Vernetzung der IUB sein, sowohl in Deutschland als auch international. Gleichzeitig werden wir einen noch stärkeren Schwerpunkt auf die Forschung legen und unser Forschungsprofil in den Bereichen stärken, in denen wir langfristig international Spitzenleistungen erbringen können."

Der gebürtige Dortmunder Treusch (Jahrgang 1940) ist einer der herausragenden Impulsgeber für Forschungsentwicklung in Deutschland und genießt auch international ein hohes Renommee. Er übernimmt seine Aufgaben an der IUB nach mehr als 40 Jahren in Forschung, Lehre und Wissenschaftsmanagement. Er studierte Physik in Marburg und Berlin. Nach seiner Habilitation in Marburg wurde er 1970 Professor an der Universität Frankfurt/Main. Von 1971 bis 1987 lehrte der Experte für Halbleiterphysik als Ordentlicher Professor Theoretische Physik an der Universität Dortmund, wo er auch als Dekan, Prorektor der Universität und als Mitglied des Senats fungierte. Anschließend war er fast 20 Jahre im Vorstand des Forschungszentrums Jülich aktiv, seit 1990 als dessen Vorsitzender. Seine thematischen Arbeitsschwerpunkte hier waren die Bereiche "Physikalische Grundlagenforschung und Informationstechnik" und "Umwelt und Lebenswissenschaften".

Der Autor von mehr als 250 Veröffentlichungen, Buchbeiträgen und Vorträgen war außerdem Herausgeber bzw. Mitherausgeber verschiedener physikalischer Fachzeitschriften. In den vergangenen Jahrzehnten war der mehrfache Ehrendoktor Treusch in zahlreichen wissenschaftlichen und forschungspolitischen Lenkungsgremien tätig, unter anderem als Präsident der Deutschen Physikalischen Gesellschaft, als Vorsitzender der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren, als Mitglied und Vorsitzender verschiedener Sachverständigenkreise des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, als Mitglied des Technologierates des Bundeskanzlers sowie als Mitglied wissenschaftlicher Beiräte und Kuratorien, etwa des Wissenschaftszentrums NRW, der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt sowie des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft. Seit 2000 ist er Senatsmitglied der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina sowie Leiter und Mitbegründer von "Wissenschaft im Dialog" (WiD), einer Initiative führender deutscher Wissenschaftsorganisationen und -einrichtungen, die dem Dialog mit der Öffentlichkeit und dem Prozess eines Public Understanding of Sciences and Humanities (PUSH) verpflichtet sind. Die Leitung von WiD wird Treusch zum Oktober 2006 nach zwei Amtszeiten aufgeben.

Fritz Schaumann (Jahrgang 1946) hatte sein Amt als Gründungspräsident der IUB im Februar 1999 übernommen, nachdem ihn die IUB-Planungsgesellschaft Ende 1998 zum Geschäftsführer bestellt hatte. Zuvor war er mehr als zehn Jahre lang, von 1988 bis 1998, Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung und vertrat in dieser Funktion die Bundesregierung in zahlreichen nationalen und internationalen Gremien. Schaumann, dessen wissenschaftlicher Hintergrund die Pädagogische Psychologie und Organisationspsychologie ist, war von 1972 bis 1985 als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Pädagogischen Hochschule Ruhr/Universität Dortmund tätig, zuletzt als Studiendirektor im Hochschuldienst. Ab 1985 war er für drei Jahre Abgeordneter für die F.D.P. im nordrhein-westfälischen Landtag, wo er zugleich die Funktion des Parlamentarischen Geschäftsführers der F.D.P. Fraktion wahrnahm.


uniprotokolle > Nachrichten > Joachim Treusch wird neuer Präsident der International University Bremen
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/120385/">Joachim Treusch wird neuer Präsident der International University Bremen </a>