Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 18. Dezember 2014 

Rektorwechsel an der größten sächsischen Fachhochschule

29.06.2006 - (idw) Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig

Ab dem 1. September 2006 amtiert an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur in Leipzig ein neues Rektorats-Team. Das Konzil vom 28. Juni hat alle Kandidaten bestätigt. Nun ist es amtlich: Das Konzil der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig mit mehr als 100 Mitgliedern hat in seiner öffentlichen Sitzung am 28. Juni 2006 seinen neuen Rektor Prof. Dr.-Ing. Hubertus Milke gewählt. Der bisherige Dekan des Fachbereiches Bauwesen wird mit 44 Jahren der jüngste Rektor aller fünf staatlichen Fachhochschulen und fünf staatlichen Universitäten in Sachsen sein. Im Prorektorat Bildung ist der Wirtschaftswissenschaftlerin Prof. Dr. oec. habil. Sibylle Seyffert für eine erneute Amtszeit das Vertrauen ausgesprochen worden. Prof. Dr.-Ing. Rainer Agsten konnte genau wie der Rektor aus Altersgründen nicht mehr für das Amt des Prorektors für Wissenschaftsentwicklung kandidieren. Sein Nachfolger wird Prof. Dr.-Ing. Michael Kubessa, Inhaber des Lehrgebietes Ver- und Entsorgungstechnik am Fachbereich Maschinen- und Energietechnik der HTWK Leipzig. Die Amtszeit der auf drei Jahre gewählten Rektorats-Mitglieder beginnt am 1. September 2006.

Damit endet die Amtsperiode des bisherigen Rektors Prof. Dr.-Ing. Manfred Nietner. Sein Nachfolger ist Hochschullehrer für Wasserwirtschaft, Hydrologie, Geohydrologie und Siedlungswasserwirtschaft. Der fachliche Werdegang des gebürtigen Luckenwalders Hubertus Milke hat mit einer Ausbildung zum Maurer angefangen und setzte sich mit dem Studium des Bauingenieurwesens an der Technischen Universität Dresden fort. Mit der Entwicklung der HTWK Leipzig und ihrer Vorgängereinrichtung ist er eng verbunden. So arbeitete er nach seiner Tätigkeit als Bauleiter beim Tiefbau Schkeuditz von 1986 bis 1991 als wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Versorgungstechnik an der Technischen Hochschule Leipzig. Seit zwölf Jahren ist Hubertus Milke Hochschullehrer an der HTWK Leipzig. Neben seiner Lehrtätigkeit hat er im Jahr 2002 das Institut für Wasserbau und Siedlungswasserwirtschaft aufgebaut. Für Auftraggeber aus der Wirtschaft erledigt das In-Institut der HTWK Leipzig spezielle hydraulische Berechnungen oder ist an Niederschlagsabflussprojekten und Hochwasserschutzkonzepten beteiligt. Des Weiteren hat er aktiv am Aufbau einer postgradualen Weiterbildung auf dem Bausektor für österreichische Ingenieure mitgewirkt.
Weitere Informationen: http://www.htwk-leipzig.de
uniprotokolle > Nachrichten > Rektorwechsel an der größten sächsischen Fachhochschule
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/120514/">Rektorwechsel an der größten sächsischen Fachhochschule </a>