Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 23. November 2014 

Einsamkeit / Zweisamkeit

04.07.2006 - (idw) Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD

Im Rahmen der Ausstellungsreihe house-art zeigt das Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung Werke des Künstlers Robert Arndt. In einer immer komplexer werdenden Welt verliert der einzelne Mensch mehr und mehr an Bedeutung. Die zwischenmenschlichen Beziehungen drohen Schaden zu nehmen. Der Einzelne fühlt sich verlorenen in einer zunehmend von Technik dominierten Welt. Die Werke von Robert Arndt mit dem Titel "Einsamkeit / Zweisamkeit" stellen seinen persönlichen Eindruck vom Verfall zwischenmenschlicher Beziehungen dar.
Ausgangspunkt der Arbeiten des Künstlers sind Realismus und Gegenständlichkeit. Gestalterisch thematisiert Robert Arndt die Beziehungen von Personen zueinander, die geprägt sind von Ohnmacht und Traurigkeit, aber auch von Hoffnung, Liebe und Freiheit. Robert Arndt zählt zu den Autodidakten unter den Künstlern. Seit fünf Jahren ist er als freischaffender Künstler tätig. Die Ausstellung "Einsamkeit / Zweisamkeit" ist zugleich die erste Einzelausstellung des Weiterstädter Malers.

Die Bilder von Robert Arndt sind zu sehen in der
Ausstellung "Einsamkeit / Zweisamkeit"
Zeitraum: 7. Juli bis 8. August 2006
Ort: Foyer des Fraunhofer-Instituts für Graphische Datenverarbeitung IGD, Fraunhoferstraße 5,
64283 Darmstadt
Die Vernissage zur Ausstellung "Einsamkeit / Zweisamkeit" findet im Beisein des Künstlers am 7. Juli 2006 um 18.00 Uhr statt.
Nähere Informationen zum Projekt erhalten Sie im Internet unter: http://www.igd.fraunhofer.de/house-art

Kurzprofil INI-GraphicsNet
Das internationale Netzwerk der Graphischen Datenverarbeitung (INI-GraphicsNet) besteht aus dem Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD, dem Zentrum für Graphische Datenverarbeitung ZGDV e.V., beide in Darmstadt und Rostock, und dem Fachgebiet Graphisch-Interaktive Systeme (GRIS) der Technischen Universität Darmstadt sowie weiteren acht Institutionen in sechs Ländern: dem Centre for Advanced Media Technology (CAMTech), dem Centre for Graphics and Media Technology (CGMT), beide in Singapur, dem Centro de Computação Gráfica (CCG) in Guimarães und Coimbra (Portugal), The IMEDIA Academy in Providence, Rhode Island (USA), dem Omaha Graphics and Media Laboratory (OGM) in Nebraska (USA), dem Centre for Visual Interaction and Communication Technologies (VICOMTech) in San Sebastian (Spanien), dem Institute for Graphic Interfaces (IGI) in Seoul (Süd-Korea) und dem Center for Advanced Computer Graphics Technologies (GraphiTech) in Trento (Italien).
Diese Institutionen bilden das weltweit größte und leistungsfähigste Forschungs-Netzwerk der Graphischen Datenverarbeitung. Ihre Kernkompetenz ist die Visualisierung und interaktive Verarbeitung von Daten, Informationen und Wissen. Sie erforschen und entwickeln neue Interaktions- und Dialogformen für digitale Medien und realisieren innovative Systeme zur Kommunikation und graphisch-interaktiven Kooperation über Rechnernetzwerke. Innerhalb des Forschungsverbundes sind an den zehn Standorten über 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie mehr als 500 wissenschaftliche Hilfskräfte beschäftigt. Der Etat betrug 2005 rund 38 Millionen Euro.
Weitere Informationen: http://www.igd.fraunhofer.de/house-art
uniprotokolle > Nachrichten > Einsamkeit / Zweisamkeit
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/120858/">Einsamkeit / Zweisamkeit </a>