Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 21. Juli 2019 

Kooperation zwischen Wissenschaft und Wirtschaft

05.07.2006 - (idw) Private Universität Witten/Herdecke gGmbH

Universität Witten/Herdecke entwickelt Marketing Programm für Stryker Die private Universität Witten/ Herdecke (UWH) und das Medizintechnik Unternehmen Stryker, mit Sitz in Duisburg werden zukünftig miteinander kooperieren. Beide Seiten freuen sich, dass diese zukunftsweisende Kooperation zwischen Wissenschaft und Industrie zustande gekommen ist.

Vor allem im Bereich der Gesundheitsökonomie sehen beide Seiten Grundlagen für eine erfolgreiche Zusammenarbeit: "Der didaktische Ansatz der Forschung der Universität Witten/Herdecke und unser Ansatz, zukunftsgerichtete Lösungen für den Gesundheitssektor zu entwickeln, sind in vielen Punkten übereinstimmend. Beide versuchen, kostengünstige und effiziente Lösungen in der Gesundheitsversorgung zu entwickeln, die an den Bedürfnissen der Bevölkerung ausgerichtet sind", so David Halliday, Geschäftsführer der Stryker GmbH in Duisburg.
Diese Kooperation beginnt mit einer Studienreihe "Mastering Marketing" für die im Bereich Marketing beschäftigten Mitarbeiter. Die eigens für das Unternehmen entwickelte Fortbildung orientiert sich vor allem am Gesundheitswesen und ermöglicht daher zum einen den Austausch mit der Wissenschaft als auch den direkten Bezug zur Praxis.
Zukünftig soll die Zusammenarbeit ausgeweitet werden auf die Beschäftigung von Studenten oder Diplomanden im Rahmen von Projekten oder Forschungsarbeiten.
"Das Gesundheitssystem in Deutschland steckt zurzeit tief in der Krise. Weitreichende Lösungsansätze sind von beiden Seiten, der Industrie und dem Gesundheitssektor, gefordert, die es dann umzusetzen gilt. Wir haben für unseren Bereich Lösungsansätze erarbeitet, die wir gemeinsam mit der Uni Witten Herdecke noch ausbauen wollen", so David Halliday.

UWH-Präsident Prof. Dr. Wolfgang Glatthaar: "Maßgeschneiderte Programme deutscher Hochschulen für Unternehmen sind noch nicht so verbreitet. Mit dem Wittener Zentrum Weiterbildung erschließt sich die UWH derzeit diesen Markt. Wir freuen uns sehr, dass wir mit Stryker einen leistungsfähigen und innovativen Partner aus der Gesundheitswirtschaft gefunden haben, der international tätig ist."

Ansprechpartner: Dr. Olaf Kaltenborn, Tel.: 02302/926-848, Mail: olafk@uni-wh.de; Silke van Os, Leiterin Central Marketing Stryker GmbH & Co KG, Tel.: 02065/837-160, Silke.vanOs@stryker.de

uniprotokolle > Nachrichten > Kooperation zwischen Wissenschaft und Wirtschaft
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/120878/">Kooperation zwischen Wissenschaft und Wirtschaft </a>