Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 21. September 2014 

Beutenberg Campus in Jena ist "Ort der Ideen 2006"

10.07.2006 - (idw) Leibniz-Institut für Naturstoff-Forschung und Infektionsbiologie - Hans-Knöll-Institut (HKI)

Die unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Horst Köhler stehende Initiative "Deutschland - Land der Ideen" hat den Jenaer Beutenberg Campus mit seinen acht wissenschaftlichen Instituten und zwei Gründerzentren als internationalen "Ort der Ideen" ausgezeichnet. Eine prominent besetzte Jury wählte aus über 1200 Bewerbungen die insgesamt 365 Sieger aus. Jeder dieser 365 Orte in Deutschland präsentiert sich und seine Ideen an einem Tag des Jahres 2006 mit einer eigenen Veranstaltung der Öffentlichkeit.
In Jena wird dies Freitag, der 14. Juli 2006 sein - zeitgleich mit dem Beginn des Thüringentags. Dann öffnet der Beutenberg Campus seine Türen und lädt gleichzeitig zu einem Sommerfest für Jung und Alt anlässlich der öffentlichen Einweihung des neu erbauten Abbe-Wissenschaftsszentrums ein.

"Deutschland - Land der Ideen" betont eine Stärke des Standortes Deutschland und spiegelt wesentliche Eigenschaften der Deutschen wider: Einfallsreichtum, schöpferische Leidenschaft und visionäres Denken. Neben der Bundesregierung wird die Initiative durch den Bundesverband der Deutschen Industrie getragen. Die Initiative entstand im Rahmen der Fußballweltmeisterschaft, bei der sich Deutschland als ein wunderbarer Gastgeber der Welt ausgewiesen hat.

Der zentrale Festakt um 10:00 Uhr im Hörsaal des Abbe-Zentrums auf dem Beutenberg Campus ist die Übergabe des Preises "Ort der Ideen" an Prof. Wilhelm Boland, Vorsitzender des Beutenberg Campus e.V. im Beisein von Prof. Dr. Jens Goebel (Kultusminister Thüringen).

Die musikalische Begleitung stellen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Beutenberg Campus bereit: Der Campus Chamber Choir tritt erstmalig auf mit Liedern von Brahms und Bruckner unter der Leitung von David Afkham von der Hochschule für Musik "Franz Liszt" in Weimar.

Direkt nach der Preisverleihung hält der Chemiker Prof. Kreißl von der TU München um 11:00 Uhr die Spaßvorlesung "Chemische Experimente der Goldmacher und Gaukler auf den Jahrmärkten des 16. Jahrhunderts" - mit echten Experimenten! Etwa 200 Schülerinnen und Schüler aus Jena und Umgebung haben sich schon angemeldet.

Zu den Programmhöhepunkten zählen das Tanztheater Jena, der Jugendzirkus Malino, geführte Wanderungen über den Campus, ein naturwissenschaftliches Quiz sowie ein optischer Kubus.

Die Angebote zum Tag der offenen Türen in den Beutenberg-Instituten sind u.a.:
o Der Boden atmet - wie misst man das?
o Präsentation des Humangenomprojekts
o Laborversuch: Sequenzier-Roboter in Aktion
o Mikroskopie: Lichtblicke in die lebende Zelle
o Vorsicht Zecke! Schutz statt Panik
o Kleine Wesen - große Wirkung: Mikroorganismen liefern Antibiotika
o Lasergravur: Kugelschreiber sofort beschriften
o 3D-Gesichts-Scanner: In Sekunden zum 3D-Bild
o Beschichtung von Kunststoffen ohne Kratzer und Reflexion
o Bei Insekten abgeschaut: Kameraobjektiv dünner als 0,3 mm
o LED-Scheinwerfer: Optiken für Miniprojektoren
o Supraleitung im Dienste der Technik und Gesundheit
o Glasfasern als Datenautobahnen
o Sensoren für die molekulare Welt
o Temperaturmessung aus der Ferne: Bilder aus Wärme

Ansprechpartner:
PD Dr. Jan-Wolfhard Kellmann
MPI chemische Ökologie
Hans-Knöll-Straße 8
07745 Jena
Tel.: 03641 - 571000
jkellmann@ice.mpg.de
Weitere Informationen: http://www.beutenberg.de
uniprotokolle > Nachrichten > Beutenberg Campus in Jena ist "Ort der Ideen 2006"
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/121162/">Beutenberg Campus in Jena ist "Ort der Ideen 2006" </a>