Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. April 2014 

Universität Bayreuth führt neuen Bachelor-Studiengang "Economics" ein

10.07.2006 - (idw) Universität Bayreuth

Zum Wintersemester 2006 / 2007 startet an der Universität Bayreuth der neue Bachelor-Studiengang "Economics". Studieninteressierte haben noch bis zum 15. Juli 2006 die Möglichkeit, die Teilnahme an der Eignungsfeststellung zu beantragen. Zum Wintersemester 2006 / 2007 startet an der Universität Bayreuth der neue Bachelor-Studiengang "Economics". Das interdisziplinär ausgerichtete Studienprogramm vermittelt den Studierenden eine wissenschaftliche fundierte Ausbildung in der Volkswirtschaftslehre (VWL) und führt in sechs Semestern zum Grad des "Bachelor of Science (B.Sc.)". Studieninteressierte haben noch bis zum 15. Juli 2006 die Möglichkeit, die Teilnahme an der Eignungsfeststellung zu beantragen. Alle Bewerber, die mit Erfolg daran teilnehmen, werden zum Studium zugelassen. Die Einschreibung findet in der Zeit vom 21. August bis 13. Oktober 2006 in der Studentenkanzei der Universität Bayreuth statt.

Bundesweite Rankings, z.B. des Handelsblatts oder des namhaften Centrums für Hochschulentwicklung (CHE), haben in den letzten Jahren die herausragende Qualität der volkswirtschaftlichen Ausbildung an der Universität Bayreuth mehrfach bestätigt. Diesen hohen Qualitätsstandards bleibt auch der neue Bachelor-Studiengang "Economics" verpflichtet. Er ist stark von einer Verzahnung mit der Betriebswirtschaftslehre und den Rechtswissenschaften geprägt. Die Studierenden lernen, komplexe wirtschaftspolitische Probleme zu erkennen und selbständige Lösungsvorschläge zu erarbeiten. Sie werden in die Lage versetzt, alternative Konzeptionen der Wirtschaftstheorie oder der Wirtschaftspolitik zu analysieren und deren praktische Folgen zu überprüfen. Die Ausbildung stellt daher hohe Anforderungen an die Leistungsfähigkeit, Leistungsbereitschaft und Flexibilität der Studierenden.

Der Ablauf des Studiums ist klar gegliedert: Zunächst erwerben die Studierenden die erforderlichen Grundkenntnisse, vor allem in den Bereichen Volkswirtschaftslehre, Betriebswirtschaftslehre, Rechtswissenschaft und Statistik. In den folgenden Semestern vertiefen sie ihre wirtschafts- und rechtswissenschaftlichen Fachkompetenzen. Dazu gehören vor allem auch Kenntnisse über die wirtschafts- und sozialpolitisch relevanten Institutionen und deren Wirkungsweise, über internationale Wirkungszusammenhänge und über die wichtigsten Verfahren der empirischen Wirtschaftsforschung. Die Studierenden haben zahlreiche Möglichkeiten, entsprechend ihren persönlichen Studieninteressen und beruflichen Zielen eigene Schwerpunkte zu setzen. In Lehrveranstaltungen wie "Schreiben und Präsentieren" oder "EDV & Programmierung" erwerben sie fächerübergreifende Schlüsselqualifikationen. Anwendungsorientierte Lehrformen wie "Fallstudie", "Planspiel" und "Exkursion" sowie ein Pflichtpraktikum von mindestens neun Wochen verstärken den Bezug zur beruflichen Praxis.

Erfolgreichen Absolventen eröffnen sich vielfältige berufliche Perspektiven, z.B. in Wirtschaftsunternehmen, Versicherungen, Banken, Forschungsinstituten, Kammern, Verbänden und internationalen Organisationen. Aufgrund ihrer wissenschaftlich fundierten Ausbildung können sie dabei auch in leitende Positionen aufsteigen und an der Gestaltung volkswirtschaftlicher Entwicklungen aktiv teilnehmen. Ebenso haben die Absolventen die Möglichkeit, sich in einem Master- oder Promotionsstudium für eine wissenschaftliche Tätigkeit zu qualifizieren.

Die Universität Bayreuth baut mit der Einführung dieses Studienprogramms ihr Angebot an Bachelor-Studiengängen weiter aus. So führt sie zum Wintersemester 2006/2007 zugleich die wirtschaftswissenschaftlichen Bachelor-Studiengänge "Gesundheitsökonomie" und "Betriebswirtschaftslehre" ein.

Kontaktadresse für weitere Informationen:

Professor Dr. Dr. h.c. Peter Oberender
Diplom-Volkswirt Thomas Rudolf
Universität Bayreuth
Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
D-95440 Bayreuth
Tel.: 0921 / 55-2880 und -2835

E-Mail: thomas.rudolf@uni-bayreuth.de
Weitere Informationen: http://www.uni-bayreuth.de/studium/bachelor/economics.html Übersicht über Aufbau und Inhalte des Studiengangs http://www.uni-bayreuth.de/studium/bachelor/economics-antrag.pdf Antrag für die Teilnahme am Eignungsfeststellungsverfahren http://www.vwl.uni-bayreuth.de Volkswirtschaftslehre an der Universität Bayreuth:
uniprotokolle > Nachrichten > Universität Bayreuth führt neuen Bachelor-Studiengang "Economics" ein
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/121182/">Universität Bayreuth führt neuen Bachelor-Studiengang "Economics" ein </a>