Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 21. April 2014 

Elitestudiengang "Historische Kunst- und Bilddiskurse" startet zum Wintersemester - Bewerbungsfrist läuft bis

20.07.2006 - (idw) Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt

Ein neuer Elite-Masterstudiengang zum Thema "Historische Kunst- und Bilddiskurse" startet im Rahmen des Elitenetzwerks Bayern unter Federführung der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt (KU) im kommenden Wintersemester. Interessenten können sich noch bis zum 1. Oktober um einen Studienplatz bewerben. "Ziel des internationalen, interdisziplinären Studiengangs ist die Vermittlung von Kompetenzen in den grundlegenden Kunst- und Bilddiskursen von der klassischen Kunsttheorie bis zur Mediendebatte um den iconic turn", erklärt Prof. Dr. Michael F. Zimmermann, Lehrstuhlinhaber für Kunstgeschichte an der KU und der Sprecher des neuen Studiengangs. Um die wachsende Bilderflut historisch-kritisch zu durchleuchten, tun sich Lehrende aus verschiedenen Fächern in gemeinsamer Verantwortung zusammen. Mit vereinten Kräften bieten sie eine Ausbildung zur Bilder-Aufklärung an. Die Studierenden sollen lernen, Kunstwerke ebenso wie Bilder in den reproduktiven Medien (vom Gipsabguss über Holzschnitt bis zur virtuellen Realität) in ihrem historischen Kontext zu verstehen und Interpretationen anschaulich zu vermitteln.
Der Umgang mit Bild und Kunst ist heute nicht mehr von einer Disziplin allein zu leisten. Der Studiengang schlägt daher eine Brücke zwischen den kunsthistorischen Fächern (Kunstgeschichte, klassische Archäologie), den Literaturwissenschaften und der Philosophie. Einerseits werden die Studierenden - auch durch intensives persönliches Mentoring - gründlich in ihrem Fach ausgebildet. Darüber hinaus werden sie zum interdisziplinären Dialog mit den anderen Fächern, die am Studiengang beteiligt sind, qualifiziert. Schließlich werden sie in ein gut funktionierendes, internationales Netzwerk eingeführt.

Das viersemestrige Angebot umfasst ein verpflichtendes Auslandssemester. Bewerber müssen einen Studienabschluss (Bachelor oder M.A.) sowie das Latinum vorweisen und passiv zwei europäische Kultursprachen beherrschen. Alternativ zum Masterabschluss können sich Studierende, die mindestens sechs Fachsemester in relevanten Fächern studiert haben, für den Magister Artium bewerben.

An dem Elitestudiengang werden neben der KU unter anderem die Universität Augsburg, die LMU München, das Zentralinstitut für Kunstgeschichte in München sowie die Bayerische Akademie der Wissenschaften beteiligt sein. Hinzu kommt ein umfangreiches internationales Netzwerk für Kunstgeschichte, das unter anderem Universitäten und Institute in Italien, Frankreich, Kanada und der Schweiz umfasst.

Weitere Informationen für Interessenten sowie Kontaktdaten finden sich unter http://www.elitenetzwerk-bayern.de und http://www.kunst-bilddiskurse.de.

uniprotokolle > Nachrichten > Elitestudiengang "Historische Kunst- und Bilddiskurse" startet zum Wintersemester - Bewerbungsfrist läuft bis
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/121730/">Elitestudiengang "Historische Kunst- und Bilddiskurse" startet zum Wintersemester - Bewerbungsfrist läuft bis </a>